Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Call of Duty 2

Funkgewitter

Neu im Szenario-Paket von Call of Duty 2: der Kampf gegen Rommel in Nordafrika. Neu im Szenario-Paket von Call of Duty 2: der Kampf gegen Rommel in Nordafrika.

Die große Stärke von Call of Duty war die Atmosphäre. Kaum ein anderes Spiel inszenierte den Krieg derart eindringlich und nervenaufreibend. Das will Infinity Ward in Teil 2 noch verbessern. So sollen Sie in den turbulenten Gefechten ständig per Funk darüber informiert werden, wie sich die feindlichen Truppen bewegen und was sonst so auf dem Schlachtfeld passiert. Das gab's schon in anderen Spielen? Klar, aber in Call of Duty 2 werden die Übertragungen laut Designer Steve Fukuda nicht durch Skripts gesteuert, sondern basieren auf den tatsächlichen Ereignissen auf dem Schlachtfeld. Wenn das funktioniert, könnte sich dieselbe Mission jedes Mal anders anhören, je nachdem, wie Sie vorgehen. Außerdem wollen die Entwickler statt kleinen Levels riesige Regionen bauen, in denen Sie rollenspieltypisch mehrere Aufträge zu meistern haben. Die Reihenfolge bleibt Ihnen überlassen: Einen brachialen Frontangriff auf die feindliche Hauptbasis oder doch lieber erst den Außenposten ausschalten, damit der die gegnerischen Truppen später nicht mehr unterstützen kann?

PDF (Original) (Plus)
Größe: 958,0 KByte
Sprache: Deutsch

3 von 4

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen