Capcom - Dead-Rising-Entwickler wird verkleinert; 30 Prozent der Mitarbeiter entlassen

Beim Entwickler von Dead Rising, Capcom Vancouver, wurden 30 Prozent der Mitarbeiter entlassen, nachdem ein unangekündigtes Projekt eingestellt wurde.

von Christian Just,
06.02.2018 18:55 Uhr

Der Entwickler von Dead Rising 4, Capcom Vancouver, wird erheblich verkleinert.Der Entwickler von Dead Rising 4, Capcom Vancouver, wird erheblich verkleinert.

Beim Entwicklerstudio Capcom Vancouver, das für die letzten drei Teile der Zombie-Tötungsorgie Dead Rising verantwortlich zeichnet, wurde eine erhebliche Zahl an Mitarbeitern entlassen. Unter Berufung auf eine anonyme Quelle berichtet Kotaku, dass rund 50 Menschen ihren Job verloren hätten.

Demnach wurde die Arbeit an einem unangekündigten Spiel eingestellt, das sich in einem sehr frühen Stadium der Entwicklung befunden haben soll. Die Quelle spricht von einem Action-Adventure, das in einer alternativen Realität von New York angesiedelt war.

Später bestätigte Capcom gegenüber Kotaku die Verschlankung des kanadischen Studios um rund 30 Prozent. Da das Studio laut LinkedIn 250 Mitarbeiter umfasste, entspräche das sogar 75 entlassenen Mitarbeitern. Man wolle sich aber weiterhin auf den Support des kürzlich veröffentlichten Mobile-Spiels Puzzle Fighter konzentrieren, und auch das Aushängeschild Dead Rising bleibe weiterhin im Fokus des Entwicklers.

Capcom Vancouver firmierte vormals unter dem Namen Blue Castle Games und wurde nach der Entwicklung von Dead Rising 2 von dem japanischen Publisher Capcom aufgekauft.

Dead Rising 4 - Gameplay-Trailer zeigt Kampfrausch im Kaufhaus 1:43 Dead Rising 4 - Gameplay-Trailer zeigt Kampfrausch im Kaufhaus


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen