Cheater in CoD Warzone legen sich mit der Falschen an: Operator-Darstellerin sorgt für Ban

Alex Zedra verkörpert in Modern Warfare & Warzone den Operator Mara und hat jetzt zwei Hacker entlarvt.

von Philipp Elsner,
14.03.2021 14:55 Uhr

Mara wurde in der ersten Season von Modern Warfare veröffentlicht. Ihr reales Vorbild streamt regelmäßig CoD. Mara wurde in der ersten Season von Modern Warfare veröffentlicht. Ihr reales Vorbild streamt regelmäßig CoD.

Das hatten die beiden Betrüger vermutlich nicht kommen sehen: Dass zwei Hacker nach einem Warzone-Turnier ihren Account verlieren, ist ausgerechnet dem Ingame-Operator Mara aus Call of Duty zu verdanken - oder vielmehr dem realen Vorbild hinter Mara.

Wer ist die Frau hinter Mara? Alex Zedra, Cosplayerin, Sportschützin und Twitch-Streamerin aus den USA, wurde in Season 1 zur Ingame-Spielfigur Mara und läuft seither über die Schlachtfelder von MW und Warzone. Tatsächlich basieren viele der fiktiven Operator auf realen Personen wie Influencern oder sogar Ex-Special-Forces-Soldaten:

Diese CoD-Operator gibt's wirklich   12     1

Mehr zum Thema

Diese CoD-Operator gibt's wirklich

Nach einem Warzone-Turnier auf Twitch am 12. März meldete sich Zedra öffentlich zu Wort und stellte zwei Betrüger an den Pranger: »Hey Twitch, mir sind zwei Hacker in einem von mir gehosteten Stream aufgefallen und ich denke, das solltet ihr wissen«, schrieb sie und teilte Videobeweise von den Vorfällen:

Link zum Twitter-Inhalt

Das Cheater-Pärchen war zuvor nicht nur durch Einsatz von Wallhacks und Aimbots, sondern auch durch wüste Beschimpfungen und Prahlerei mit ihrem hohen Kill-Death-Verhältnis im Spiel negativ aufgefallen.

Während sie live auf dem Kanal von Zedra auf Sendung waren, provozierten sie mit hämischen Aussagen, Beleidigungen und arroganten Aussagen: »Ich streame dieses Spiel erst 11 Tage und morgen bin ich Twitch-Partner!«

»Die giftigsten Cheater in 5 Jahren«

Kurze Zeit später folgte die Sperrung der Accounts durch Twitch. Auch die Twitter-Profile des Betrüger-Pärchens sind inzwischen verschwunden.

Zedra zeigt sich erleichtert. »Diese beiden waren die giftigsten Cheater, über die ich in meinen fünf Jahren auf dieser Plattform gestolpert bin, vielen Dank für den Ban«, schreibt sie an Twitch gerichtet auf Twitter. »Ich bin froh, dass ich seine Sperrung live mitverfolgen konnte, nachdem er mich als Schlampe bezeichnet und zum 1on1 herausgefordert hatte, während er ganz offensichtlich betrügt.«

Trotz (oder gerade wegen) seines herausragenden Erfolgs, steht Warzone immer wieder wegen Hacker-Problemen in der Kritik. Viele Spieler und Influencer halten die Maßnahmen zur Bekämpfung von Schummlern für unzureichend. Cheater stehen auch bei uns weit oben auf der Liste der größten Probleme von Warzone.

Zuletzt sorgten übrigens Prognosen in der CoD-Community für Aufruhr, dass die bisherige Map bald ersetzt und das bekannte Verdansk endgültig zerstört werden soll - ein großer Fehler, findet GameStar-Autorin Steffi Schlottag!

zu den Kommentaren (67)

Kommentare(67)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.