CoD: Black Ops 4 - Mehr als doppelt so hohe PC-Umsätze an Tag 1 wie CoD: WW2

Das neue Call of Duty: Black Ops 4 verkauft sich offenbar wie geschnitten Brot, Activision und Treyarch verbuchen diverse Franchise-Rekorde.

von Christian Just,
15.10.2018 13:30 Uhr

CoD: Black Ops 4 stellt Rekorde auf. Wie genau die Verkäufe ausfallen, behält Activision aber für sich.CoD: Black Ops 4 stellt Rekorde auf. Wie genau die Verkäufe ausfallen, behält Activision aber für sich.

Activision vermeldet für CoD: Black Ops 4 die besten digitalen Verkäufe an Tag eins in der Geschichte des Shooter-Franchises und mehr als doppelt so viele digitale Umsätze auf Battle.net. Damit generierte das neue Call of Duty mit Multiplayer-Fokus am Releasetag mehr digitalen Umsatz als Call of Duty: WW2 im letzten Jahr, das den bisherigen Rekord einstellte.

Die Pressemeldung von Activision schlüsselt die erzielten Umsätze noch nach Plattformen auf, bleibt aber genaue Zahlen schuldig.

  • Black Ops 4 wurde weltweit zum meistverkauften Day-One Full Game im PlayStation Store.
  • Black Ops 4 wurde zu Activisions meistverkauftem Day-One-Digitalspiel im Xbox Store.
  • Die Veröffentlichung auf Battle.net kann sich auch sehen lassen und hat die digitalen Umsätze gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt.
  • Die Gesamtzahl der Personen, die sich online verbunden haben, um Black Ops 4 zu spielen, ist gegenüber der Veröffentlichung im letzten Jahr gestiegen.

Rob Kostich, CoD-Manager bei Activision, äußerte dazu:

"Black Ops 4 ist ein unglaubliches Spiel, und die Reaktion der Community darauf war erstaunlich. Wir haben mehrere digitale Verkaufsrekorde des ersten Tages gebrochen, und die Anzahl der Personen, die sich am ersten Tag online verbunden haben, um zu spielen, ist von Jahr zu Jahr gestiegen."

Call of Duty: Black Ops 4 - Video-Guide: 10 Überlebenstipps für Blackout 10:34 Call of Duty: Black Ops 4 - Video-Guide: 10 Überlebenstipps für Blackout

Keine transparenten Zahlen

Einen wirklich tiefen Einblick geben diese Erfolgszahlen nicht. Man bedenke: Spieler müssen für jeden der Spielinhalte von Black Ops 4 online gehen. Call of Duty: WW2 enthielt zumindest eine Einzelspieler-Kampagne, die man offline spielen konnte. Allerdings erst, wenn man sich nach dem Release den Day-1-Patch geladen hatte. Dadurch könnten die Zahlen wieder vergleichbar werden.

Um verlässliche Aussagen über die Markt-Performance des neuen Serienablegers machen zu können, fehlen wichtige Informationen wie die Gesamtverkäufe an Tag eins, auch die der Vorgänger. Dennoch bleibt die Meldung eine gute Nachricht für Publisher Activision und Entwickler Treyarch.

Ob das neue Call of Duty: Black Ops 4 auch eine gute Nachricht für Spieler ist, deutet bereits unser Video zum Test von Blops 4 an. Den kompletten schriftlichen Test mit Wertung liefern wir im Laufe der Woche nach.

Wenn ihr in Black Ops 4: Blackout erstmals Kontakt mit dem beliebten Battle-Royale-Genre habt, haben wir hier einen Waffen-Guide zu Blackout für euch. In unserem Blackout-Guide-Video bekommt ihr zudem zehn handfeste Überlebenstipps.

Call of Duty: Black Ops 4 - Testvideo: Multiplayer-Hit statt Solo-Bombast 9:50 Call of Duty: Black Ops 4 - Testvideo: Multiplayer-Hit statt Solo-Bombast


Kommentare(68)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen