CoD: Black Ops 4 - Neue Maps vorgestellt, Klassiker aus Black Ops 1 kehrt zurück

Die Multiplayer-Karte Summit aus Call of Duty: Black Ops ist zum Release von Teil 4 verfügbar, zudem stellt Treyarch mit Morocco eine neue Map vor.

von Christian Just,
03.10.2018 14:17 Uhr

Call of Duty: Black Ops 4 bekommt neben anderen Map-Klassikern auch Summit zurück. Call of Duty: Black Ops 4 bekommt neben anderen Map-Klassikern auch Summit zurück.

Treyarch zeigte auf Twitter zwei Maps, die beim Release von Call of Duty: Black Ops 4 am 12. Oktober 2018 verfügbar sein werden. Mit Summit kehrt ein Klassiker aus CoD: Black Ops zurück, während Spieler auf Morocco in einer ganz neuen Umgebung kämpfen werden.

Die neue alte Summit-Map wurde überarbeitet und ins Jahr 2018 geholt. Bereits im Juni hatte Treyarch angekündigt, dass mehrere Map-Klassiker im neuesen Call of Duty Einzug halten würden. Weitere Karten aus Black Ops 1 sind Jungle und Firing Range, aus Blops 2 findet Slums ihren Weg ins Spiel. Allzeit-Liebling Nuketown kommt ebenfalls, allerdings nicht zum Launch.

Link zum Twitter-Inhalt

Mit der neuen Map Morocco schickt Treyarch die Spieler ins sonnige Nordafrika. Als Story-Hintergrund und Schauplatz dient ein kleines marokkanisches Dorf, in dem Rebellen auf überfliegende Regierungs-Flugzeuge schießen.

Link zum Twitter-Inhalt

Hier lest ihr, was Treyarch nach Release von Blops 4 plant. Wenn ihr mehr erfahren wollt, findet ihr hier zudem unsere Übersicht zu Black Ops 4 mit Infos zu Gameplay, Maps und Perks. An dieser Stelle lest ihr zudem, warum der neue Battle-Royale-Modus Blackout dem etablierten PUBG gefährlich werden könnte.

Battle Royale in Black Ops 4 - Video: Blackout kann PUBG schlagen, aber Fortnite nicht! Warum? 8:51 Battle Royale in Black Ops 4 - Video: Blackout kann PUBG schlagen, aber Fortnite nicht! Warum?

zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.