Adventskalender 2019

CoD: Modern Warfare bekommt vielleicht 1v1- und 3v3-Modus

Call of Duty: Modern Warfare erweitert sein Arsenal im Dezember um neue Modi. Doch auch für die Zeit danach gibt es Pläne.

von Dimitry Halley,
02.12.2019 10:18 Uhr

Call of Duty: Modern Warfare bekommt ab Dezember neue Spielmodi. Call of Duty: Modern Warfare bekommt ab Dezember neue Spielmodi.

Die erste Season von Call of Duty: Modern Warfare steht in den Startlöchern, Anfang Dezember geht's los mit neuen Maps, Modi und Waffen. Zu den neuen Spielvarianten gehört beispielsweise »Infected«, wo jeder erschossene Spieler die Seiten wechselt, bis am Ende nur ein armer Mensch überlebt. Doch auch über den Start der Season hinaus gibt es Pläne für neue Modi.

So spricht Joe Cecot, Multiplayer-Chef von Entwickler Infinity Ward, via Twitter über mögliche Varianten des beliebten 2v2-Gunfight-Modus. Konkret geht es um die Frage, ob 3v3- oder 1v1-Modi möglich wären, also Multiplayer-Arenen für Eins-gegen-Eins- oder Drei-gegen-Drei-Duelle auf den kleinen Gunfight-Maps. Cecot zeigt sich der Idee gegenüber sehr aufgeschlossen.

Denn auf die Frage hin, ob es 3v3-Kämpfe geben wird, antwortet er schlicht: »Irgendwann könnten auch 1v1-Duelle [Realität werden].« Dabei handelt es sich zwar um keine felsenfeste Ankündigung, die 1v1- und 3v3-Varianten befinden sich aber zumindest auf den Schirmen der Entwickler.

Auch in der ersten Season wird es mit OSP eine neue Spielart des 2v2-Gunfight geben: Statt mit zufälligem Loadout zu starten, habt ihr zu Beginn einer Runde nur eure Fäuste und müsst euch die Knarren im Battle-Royale-Stil auf der Map einsammeln.

Mehr zum Thema

Call of Duty: Modern Warfare - Die größten Baustellen des neuen CoD 15:32 Call of Duty: Modern Warfare - Die größten Baustellen des neuen CoD


Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen