Sämtliche CoDs der letzten Jahre sind plötzlich auf Steam - mit dickem Rabatt

Ihr meidet zusätzliche Launcher wie Battle.net und wollt lieber alle Spiele via Steam zocken? Zumindest für Call-of-Duty-Fans gibt's jetzt gute Nachrichten.

Die Plattformen wachsen wieder zusammen. Nachdem wir uns jahrelang auf zig Launcher verteilen mussten, weil EA, Activision, Ubisoft und Co. lieber eigene Plattformen groß machen wollten, statt Steam zu fördern, sehen wir jetzt genau den umgekehrten Trend: Mehr und mehr große Entwickler und Publisher kehren zurück zu Valves Plattform.

So auch im Fall von Call of Duty. Bereits das neueste Modern Warfare 2 schaffte es mit der klaren Ansage in die Schlagzeilen, dass sowohl MW2, als auch Warzone 2 wieder über Steam laufen. Battle.net ist somit nur noch optional. Nun räumt Activision in den eigenen Hinterstübchen auf und veröffentlicht auch einige ältere CoDs nachträglich auf Steam.

Folgende drei Spiele könnt ihr ab sofort via Steam kaufen:

  • Call of Duty Modern Warfare (2019) entpuppte sich vor ein paar Jahren als absolute Goldgans: Nach einem eher experimentellen Black Ops 4 bekamen Fans hier all die Dinge, für die sie CoD lieben. Eine starke Kampagne, wuchtiges Gunplay, echte technische Fortschritte und jede Menge Balance-Probleme zum Release. Der ganz große Fang war dann Anfang 2020 der Release von Warzone als Teil von Modern Warfare. Alleine für die Kampagne lohnt sich das Spiel heute noch.

Call of Duty: Modern Warfare - Test-Video zu Solo-Kampagne und Multiplayer 17:06 Call of Duty: Modern Warfare - Test-Video zu Solo-Kampagne und Multiplayer

  • Call of Duty: Black Ops Cold War brachte CoD Ende 2020 in die 80er und bietet eine überraschend vielschichtige und gute Kampagne, während der Multiplayer vor allem technisch ein bisschen auf der Strecke blieb. Auch hier: Für die Kampagne lohnt es sich heute noch.
  • Call of Duty Vanguard entpuppte sich für Activision als Enttäuschung, weil der Zweite Weltkrieg als Szenario Ende 2021 einfach nicht das war, was viele Fans sich erhofft hatten. Deshalb startet das Spiel auch mit eher mauen Steam-Bewertungen. Dennoch: In unseren Augen ist Vanguard eine solide Shooter-Erfahrung, im Single- wie im Multiplayer.

Alle drei Spiele kosten auf Steam aktuell jeweils 30 Euro, sind also um die Hälfte reduziert. Das ist für teils vier Jahre alte Spiele immer noch ein ordentlicher Preis, allerdings reduziert Activision die hauseigenen CoD-Spiele selten um mehr als die Hälfte.

Unser Tipp: Für die 30 Euro lohnt sich am ehesten Modern Warfare von 2019. Gerade im Hinblick auf die Kampagne von Modern Warfare 2 lohnt sich die Vorgeschichte heute noch.

Damit ist Black Ops 4 übrigens das einzige CoD, das es nach wie vor nicht auf Steam gibt. Wahrscheinlich, weil Activision den Multiplayer eh nicht mehr unterstützt.

zu den Kommentaren (32)

Kommentare(32)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.