CoD: Modern Warfare & Warzone: Season 4 auf unbekannte Zeit verschoben

Wegen den Protesten in den USA verschiebt sich die 4. Season von Call of Duty auf unbestimmte Zeit. Auch der Battle Royale ist davon betroffen.

von Stephanie Schlottag,
02.06.2020 08:51 Uhr

Eigentlich hätte es in wenigen Stunden losgehen sollen: Season 4 von Call of Duty: Modern Warfare und Warzone stand schon in den Startlöchern. In einer Twitter-Meldung geben die Entwickler nun bekannt, dass der Beginn auf einen unbestimmten Termin verschoben wird.

Hintergrund sind die anhaltenden Unruhen und Proteste in den USA, die sich gegen Rassismus und Polizeigewalt richten.

Link zum Twitter-Inhalt

"Obwohl wir uns darauf freuen, die neuen Seasons von Modern Warfare, Warzone und Call of Duty: Mobile zu spielen, ist jetzt nicht die richtige Zeit.
Wir verschieben den Launch von Modern Warfare Season 4 und Season 7 von Call of Duty: Mobile auf spätere Daten.
Jetzt ist die Zeit, dass diejenigen gehört und gesehen werden, die sich für Gleichheit, Gerechtigkeit und Veränderung aussprechen.
Wir stehen an eurer Seite."

Wann genau wir mehr zur Verschiebung von Season 4 erfahren, ist zur Zeit noch nicht bekannt. Vermutlich werden auch kommende Seasons später starten als eigentlich geplant, damit die vorgesehenen Laufzeiten eingehalten werden.

»Nicht der richtige Zeitpunkt«

Mit der Verschiebung demonstrieren die CoD-Macher Solidarität mit den Protestierenden. Andere Spiele-Firmen gaben ähnliche Aktionen bekannt, so verschob Sony kurzfristig ein für Donnerstag geplantes PS5-Event. Es ist möglich, dass weitere Veranstaltungen davon betroffen sein werden, wir halten euch natürlich auf dem Laufenden.

Worum geht es bei den Protesten?

Auslöser der aktuellen Proteste war der gewaltsame Tod des Afroamerikaners George Floyd, nachdem ein Polizist ihm minutenlang das Knie auf den Hals gedrückt hatte. Es ist nicht der erste Fall dieser Art in den USA.

Die aktuelle Bewegung fordert ein Ende rassistisch motivierter Ungleichbehandlung. Während die meisten Demonstrationen friedlich ablaufen, kam es auch zu gewaltsamen Protesten. Das Thema beherrscht derzeit die amerikanischen wie internationalen Medien.

Wir müssen uns also noch ein wenig gedulden, bis wir in die neue Season von CoD starten können. Immerhin wissen wir schon so einiges, was uns in Season 4 erwartet.

Keine Kommentarfunktion?
Aufgrund der sensiblen Hintergründe des Themas und des damit verbundenen hohen Moderationsaufwands haben wir uns entschlossen, die Kommentare in einem Sammel-Thread im Forum zu bündeln. GameStar positioniert sich solidarisch zur #BlackLivesMatter-Bewegung und toleriert keinerlei Diskriminierung. Und wir bedanken uns herzlich bei allen, die sich in unseren Communitys für ein respektvolles Miteinander einsetzen. Unsere Gedanken sind bei allen Betroffenen. Passt auf euch auf.

Hier geht's zum Sammelthread

zu den Kommentaren (38)

Kommentare(38)

Die Kommentarsektion unter diesem Artikel wurde geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.