Crusader Kings 3: Große Herr der Ringe-Mod jetzt spielbar, aber noch lange nicht fertig

Eine neue Mod für Crusader Kings 3 versetzt das Spiel nach Mittelerde. Doch noch könnt ihr nur einen kleinen Teil dieser sagenhaften Welt erobern.

von Fabiano Uslenghi,
01.12.2020 13:25 Uhr

Crusader Kings 3 ist für viele Strategiespieler der wahrgewordene Mittelalter-Traum. Da das Spiel zusätzlich eine sehr aktive Modding-Community aufweist, war es nur eine Frage der Zeit, bis daraus auch ein Traum für Herr-der-Ringe-Fans wird. Bereits vor Release gab ein Modding-Team bekannt, mit der Arbeit an einer Mittelerde-Mod zu beginnen.

Mit Realms in Exile nach Mittelerde

Jetzt ist die erste spielbare Version veröffentlicht worden. Die Mod heißt Realms in Exile. Dabei handelt es sich um eine sogenannte »Total Conversion« - also eine sehr große Mod, die das komplette Grundspiel verändert. Doch die momentane Version bietet nur einen kleinen Vorgeschmack auf das, was vielleicht noch sein wird.

Die Mod könnt ihr über den Steam Worshop runterladen oder auf der Paradox Plaza.

Da übrigens vor allem Krieg bei einer Herr-der-Ringe-Mod von Bedeutung ist, raten wir euch zu unserem Guide auf GameStar Plus. Dort lernt ihr alles, was ihr zum Siegen in Crusader Kings 3 braucht:

Crusader Kings 3 Guide: Was ihr im Krieg beachten solltet   14     14

Mehr zum Thema

Crusader Kings 3 Guide: Was ihr im Krieg beachten solltet

Das steckt schon jetzt in Realms in Exile

Die größte Änderung von Realms in Exile liegt auf der Hand. Die Mod tauscht die irdische Strategiekarte durch Tolkiens fantastische Welt Mittelerde aus. Laut der Modder soll es sich dabei um die »detaillierteste Mittelerde-Karte« handeln, die es »jemals in einem Herr-der-Ringe-Spiel zu bestaunen gab«. Bislang könnt ihr aber nur einen kleinen Teil von Mittelerde unter eure Kontrolle bringen:

Viele Ländereien können wir in der neuen Mod noch nicht regieren. Die Entwickler wollen aber ständig neue Updates nachreichen und Mittelerde vergrößern. Viele Ländereien können wir in der neuen Mod noch nicht regieren. Die Entwickler wollen aber ständig neue Updates nachreichen und Mittelerde vergrößern.

Die Mod konzentriert sich vorerst auf die Gebiete in und um Rohan. Also den Ländereien des Königs Theoden, die wir in den Filmen vor allem während der Ereignisse von »Die zwei Türme« zu sehen bekommen. Allerdings beginnt Realms in Exile im Jahr 3.000 des dritten Zeitalters. Also ein Jahr bevor Bilbo seinen 111. Geburtstag feiert und 18 Jahre, bevor Frodo das Auenland verlässt.

Das heißt natürlich nicht, dass ihr nicht schon früher eine Uruk-hai-Armee aussenden könnt, um Helms Klamm zu erobern und die Welt der Menschen zu vernichten. Oder aber ihr verteidigt wiederum Rohan.

Momentan bietet Realms in Exile drei spielbare Fraktionen:

  • Rohan: Als König Theoden regiert ihr von Edoras aus über euer Reich. Der König ist hier noch nicht von Saruman besessen und hat einen lebenden Erben. Rohan besitzt die beste Kavallerie des ganzen Kontinents.
  • Isengard: Rohans ärgster Widersacher während des Ringkriegs ist der Weiße Zauberer Saruman. Hier harren wir im Turm von Orthanc aus und errichten eine riesige Armee. Wir sollen uns aber auch hier für die gute Seite entscheiden können.
  • Dunland: Die wilden Dunländer werden während des Ringkrieges von Saruman manipuliert. Wenn wir selbst die Kontrolle übernehmen, steht es uns natürlich frei, auf wessen Seite wir uns schlagen wollen.

Crusader Kings 3 - Screenshots der Herr-der-Ringe-Mod ansehen

Kulturen, Events und Zauberei

In Crusader Kings 3 geht es nicht immer nur um Krieg. Auch das verwalten unseres Königreiches und das Stärken unserer Dynastie spielen eine wichtige Rolle. Realms in Exile versucht alle Elemente des Hauptspiels so gut es geht umzumünzen. Dafür wurden praktisch alles so überarbeitet, dass es nach Mittelerde passt:

  • Neue Gebäude: Es gibt zahlreiche neue Gebäude, von denen einige bestimmen Völkern und Kulturen vorbehalten sind. Dazu gehören auch Spezialgebäude und Wunder, wie Helms Klamm oder die Pfade der Toten.
  • Kulturen: Die drei großen Fraktionen unterteilen sich nochmal in kleinere Kulturkreise. Zu Rohan gehören dann etwa die Rohirrim und die Hadorim. Es gibt außerdem zahlreiche Untergruppen von Dunländern.
  • Events: Die zufälligen Events von Crusader Kings 3 sorgen für spannende Geschichten. Das gibt es auch in der Herr-der-Ringe-Mod. So bekommen wir etwa als Saruman irgendwann die Gelegenheit, uns den Mächten der Finsternis anzuschließen.
  • Religion: Das Religion-System fällt noch recht rudimentär aus. Es gibt nur drei Glaubensrichtungen: Die freien Völker von Mittelerde, die Völker des Schattens und die Mächte des Bösen. Später soll es hier mehr Abwechslung geben.

Es gibt laut der Modder außerdem eine Art Magie-System, mit dem wir als Zauberer Saruman besondere Aktionen durchführen können. So können wir magisch andere Charaktere beeinflussen, Sprengstoff vorbereiten oder Uruk-hai beschwören.

Realms in Exile ist bei weitem nicht die einzige Mod für Crusader Kings 3 und noch nicht mal die erste Total Conversion. Noch mehr hilfreiche Mods für das Strategiespiel findet ihr in unserer Übersicht:

Crusader Kings 3: Die besten Mods auf Steam und im Game Pass   23     7

Mehr zum Thema

Crusader Kings 3: Die besten Mods auf Steam und im Game Pass
zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.