Crying Suns - Weltraum-Taktik á la FTL feiert großen Kickstarter-Erfolg

Kickstarter hat wieder einmal einen Überraschungserfolg. Das Sci-Fi-Roguelike Crying Suns sammelt weit vor Ende der Kampagne fast das Doppelte der Zielsumme.

von Sebastian Zelada,
23.07.2018 15:18 Uhr

Crying Suns ist ein großer Kickstarter-Erfolg für die Entwickler aus dem französischen Montpellier.Crying Suns ist ein großer Kickstarter-Erfolg für die Entwickler aus dem französischen Montpellier.

Das Sci-Fi-Roguelike Crying Suns auf Kickstarter zu bringen, war wohl eine der besten Entscheidungen, die Entwickler Alt Shift treffen konnte. Von den gewünschten 25.000 Euro sind bereits fast 50.000 Euro zusammengekommen. Dabei verbleiben der Kampagne noch acht Tage. Genug Zeit, um das letzte der aktuell drei sichtbaren Stretchgoals (35.000, 45.000 und 60.000 Euro zu erreichen). Drei weitere Stretchgoals sind aktuell noch verschlüsselt.

Crying Suns - Kickstarter-Video zum taktischen Sci-Fi-Roguelike im Stil von FTL 1:49 Crying Suns - Kickstarter-Video zum taktischen Sci-Fi-Roguelike im Stil von FTL

Fokus auf Story und Erkundung

Crying Suns wird für den PC und Mac entwickelt und soll später auch auf dem iPad erscheinen. Es handelt sich um ein taktisches Weltraum-Roguelike im Stil von Faster Than Light, bei dem ihr knappe Ressourcen managen müsst, das aber mehr Wert auf die Erkundung der Welt und deren Geschichte legt.

Das Ziel des Spiels ist es, als geklonter Admiral ein riesiges Raumschiff mit einer hunderte Mann starken Besatzung durch diverse Sonnensysteme zu navigieren, Planeten zu untersuchen und Bosse zu bekämpfen. Dazu stehen dem Sternenkreuzer diverse Waffen zur Verfügung, aber auch Einheiten wie Drohnen und kleinere Kampfschiffe sowie Helden mit speziellen Kräften.

Die Gefechte laufen in Echtzeit ab und können pausiert werden. Scheitert der Admiral, startet die Partie von vorne, mit neuen Klonen eurer Armee und des Admirals sowie einigen Elementen, die der Spieler in die nächste Runde mitnehmen darf, wie Schiffe, Waffen und Helden, die er bereits freigeschaltet hat.

Insgesamt warten laut Alt Shift im Spiel über 300 Ereignisse und schwierige Entscheidungen darauf entdeckt zu werden.

Demo steht zum Download bereit

Die Einflüsse und Inspiration holt sich Crying Suns von FTL: Faster Than Light, Battlestar Galactica und dem Foundation-Zyklus von Isaac Asimovs. Letztlich geht es darum, ein Geheimnis aufzudecken, dem der Spieler mit jedem Durchgang näher kommt.

Es gibt bereits eine Demo-Version von Crying Suns zum Download. Anders als das Hauptspiel, bei dem die Entwickler sechs Kapitel planen, ist dort nur ein Kapitel spielbar.

Crying Suns soll im Laufe dieses oder Anfang nächsten Jahres erscheinen.

Plus-Kolumne: Unabhängiges AAA - Klein und auf Hochglanz

Dead Cells - Trailer zeigt Release-Datum für das Roguelike-Metroidvania 1:04 Dead Cells - Trailer zeigt Release-Datum für das Roguelike-Metroidvania


Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen