Cyberpunk 2077: Neue Leaks enthüllen DLCs und große Erweiterungen - Was steckt dahinter?

Auf Reddit sind angeblich die kommenden DLCs und Erweiterungen für Cyberpunk 2077 aufgetaucht. Wir analysieren die Gerüchte.

von Elena Schulz,
19.07.2021 12:39 Uhr

Die Gerüchtemaschinen rund um Cyberpunk 2077 laufen heiß. Nachdem vor kurzem Infos zum Mega-Patch 1.3 die Runde machten, fischen Dataminer nun erste Details zu großen Erweiterungen und den kostenlosen DLCs aus dem trüben Code-Gewässer.

CD Projekt Red konnte die Leaks uns gegenüber nicht bestätigen. Allerdings lassen sich die Behauptungen anhand vorheriger Gerüchte und bereits bekannter Infos trotzdem gut einordnen. Wir möchten euch trotzdem darum bitten, die Infos mit einer gewissen Portion Skepsis und Vorsicht zu behandeln.

Was behaupten die Leaks über DLCs und Erweiterungen?

Die Leaks stammen von zwei unabhängigen Dataminern, die auch noch unterschiedliche Dinge berichten - was genau, dröseln wir hier für euch auf. Den Anfang macht der ausführliche Post von Saint_Pirate auf Reddit:

  • Der Nutzer hat die Spieldateien durchforstet und dort zwei kostenpflichtige Erweiterungen, sowie 17 Gratis-DLCs ausgegraben.
  • Die beiden Erweiterungen tragen die Arbeitstitel Ep1 und Ep2. Ihm zufolge soll Ep1 sich um Mr. Hands, den Fixer von Pacifica, drehen und dort ein neues Gebiet samt Quests und Schauplätzen eröffnen. Das deckt sich mit den früheren Aussagen eines Dataminers.
  • Zu Ep2 lassen sich noch keine Inhalte herausfiltern. Der Leaker spekuliert, dass gerade an Ep1 gearbeitet wird, weil die Quests um Mr. Hands nach Patch 1.2 dazukamen und die Erweiterung Anfang 2022 aufschlägt. Ep2 käme dann nochmal später.
  • Stimmen die Abkürzungen in den Namen der kostenlosen DLCs, verbergen sich dahinter unter anderem Waffen-Pakete, Posen für den Fotomodus, Appartement-Dekorationen, neue Gigs, Kleidung oder auch ein New Game Plus. Weniger eindeutig lesen sich Bezeichnungen wie »Spiegel«.

Transmog Wer auf Stats achtet, sieht schnell chaotisch aus. Deshalb wünschen sich viele Spieler einen Transmog-DLC.

Appartement Auch Anpassungsmöglichkeiten für Vs Wohnung stehen bei den Fans hoch im Kurs.

Der zweite Reddit-Poster ist kein Unbekannter. PricklyAssassin streute bereits das erste Gerücht zu den DLC-Namen, sowie dem nächsten großen Patch:

  • Er spricht von neun kostenlosen DLCs und drei großen Erweiterungen, für die im Epic Store aktuell noch Platzhalter-Preise hinterlegt sind.
  • Erweiterungen und DLCs tragen Codenamen wie »22unactive« oder »class1«, was keine Rückschlüsse auf den Inhalt zulässt.
  • Die Addons sollen im Store aufgelistet sein, weil die QA sie gerade testet. Der Leaker will versuchen, sie selbst herunterzuladen und dann seine Eindrücke ergänzen.

Bei Cyberpunk haben wir alle Fehler gemacht   185     38

Mehr zum Thema

Bei Cyberpunk haben wir alle Fehler gemacht

Bei Cyberpunk ist zu Release viel schiefgelaufen - nicht nur auf Entwicklerseite. Wir analysieren die Fehler von Studio, Presse und Spielern und was wir alle daraus lernen können.

Was ist dran an den Gerüchten?

Der erste Leak wirkt glaubwürdig

Unbestätigte Gerüchte sind wie immer mit Vorsicht zu genießen. Unserer Einschätzung nach, könnte der erste Leak aber stimmen. Zum einen stützt ein anderer Dataminer die Infos, der damals direkt mit den Kollegen von Eurogamer sprach und ihnen die Funde zeigte.

Zum anderen liefert Saint_Pirate selbst Screenshots, sowie eine Anleitung, wie man selbst auf die entsprechenden Files zugreifen kann - sie sind über die Spieldateien zugänglich und theoretisch für jeden einsehbar. Wir überprüfen die Angaben aktuell und ergänzen unsere eigenen Eindrücke noch.

Sein Zeitrahmen wirkt zudem realistisch und deckt sich mit den Aussagen von Entwickler CD Projekt Red. Der wollte ursprünglich Anfang 2021 mit den Gratis-DLCs starten, durch den Hackerangriff und die technischen Probleme verschob sich aber alles nach hinten. Jetzt sollen laut Leaker mehr kostenlose Inhalte später aufschlagen und auch mit Ep1 sei erst Anfang 2022 zu rechnen. Das passt dazu, dass laut Entwickler 2021 noch kleinere DLCs erscheinen, große Addons aber noch eine Weile brauchen.

Die angeblichen DLC-Inhalte entsprechen auch dem, was wir und viele andere Spieler sich in Zukunft für Cyberpunk 2077 wünschen:

Cyberpunk 2077: Was die DLCs liefern müssen   225     13

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077: Was die DLCs liefern müssen

Der zweite Leak lässt viele Fragen offen

Einen faderen Beigeschmack hinterlassen die Angaben von PricklyAssassin. Der nutzt ein selbstgebautes Tool für seine Leaks, mit dem er angeblich auf den Epic Store zugreifen kann - seine Screenshots lassen sich also nicht nachprüfen und könnten theoretisch manipuliert sein. Hinzu kommt, dass er mit den DLC-Namen schon einmal falsch lag, wie Entwickler CD Projekt bestätigte.

Trotzdem könnten sich hinter den Platzhaltern die oben genannten DLCs verbergen, da er ja die Store-Datenbank und nicht die Spieldateien selbst untersucht. Dass er von drei Erweiterungen spricht, irritiert allerdings etwas - die Bezeichnungen »class1«, »class2« und »Expansion Pass« klingen klar nach zwei Addons samt Season Pass.

Bleibt abzuwarten, ob sich sein Patch-Gerücht für die nächsten Tage bewahrheitet. Aktuell wirkt seine Einschätzung etwas holprig. In welchem Zustand sich Cyberpunk 2077 momentan befindet und wo die Entwickler bei kommenden Updates noch ranmüssen, erfahrt ihr hier im Video:

Wie gut läuft Cyberpunk 2077? - 6 Monate später 11:01 Wie gut läuft Cyberpunk 2077? - 6 Monate später

Wie steht es um Patch 1.3?

Die Info-Lage zu Update 1.3 bleibt dünn. Wir vermuten, dass es Ende Juli oder Anfang August soweit sein wird, wenn CD Projekt Red seinem aktuellen Patch-Rhythmus treu bleibt. Wahrscheinlich nimmt man sich dabei den meistgemeldeten Problemen an, die sich größtenteils auf fehlerhafte Quests beziehen. Performance und Stabilität seien laut Entwickler inzwischen in einem guten Zustand.

Haltet also am besten in den nächsten Wochen die Augen offen. Wir informieren euch sofort, sobald es Neuigkeiten rund um Cyberpunk gibt. Vorm nächsten großen Patch wollten wir zudem von euch wissen wie das Rollenspiel bei euch läuft. Dabei zeigten sich kaum noch technische Probleme, den Sorgen vieler Spieler tat das aber keinen Abbruch.

zu den Kommentaren (111)

Kommentare(111)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.