Ein Film zu Cyberpunk 2077 ist nicht so wahrscheinlich, wie Fans vielleicht hoffen

Aktuell machen Meldungen um einen potentiellen Film für das nächste Rollenspiel von CD Projekt Red die Runde: Cyberpunk 2077. Darauf sollten sich Fans jedoch nicht zu früh freuen.

von Valentin Aschenbrenner,
09.07.2019 13:03 Uhr

Keanu Reeves ist zweifelsohne "atemberaubend" und könnte Mike Pondsmith zufolge dabei helfen, Cyberpunk 2077 in die Kinos zu bringen.Keanu Reeves ist zweifelsohne "atemberaubend" und könnte Mike Pondsmith zufolge dabei helfen, Cyberpunk 2077 in die Kinos zu bringen.

Cyberpunk 2077 sorgte in den letzten Tagen (mal wieder) für Aufsehen: Mike Pondsmith von CD Projekt Red teaserte im Gespräch mit VGC an, dass ein Film im Universum des kommenden Rollenspiels dank Keanu Reeves »viel mehr zu einer Möglichkeit« geworden sei.

Keanu Reeves' Rolle in Cyberpunk 2077: Wer ist Johnny Silverhand?

Wie stehen die Chancen für einen Cyberpunk-Film?

Fans sollten sich jedoch nicht zu früh freuen, denn offiziell kann sich Mike Pondsmith nicht zu dem Stand eines potentiellen Cyberpunk-2077-Films äußern. Er selbst berichtet, dass er »nicht wirklich irgendetwas dazu sagen« kann.

Und das bedeutet entweder alles … oder auch gar nichts: Ob es bereits Gespräche oder Ideen für das Projekt gibt, ist nicht bekannt. Viel wahrscheinlicher ist jedoch, dass momentan keine konkreten Pläne existieren, auch wenn die Star-Power eines Keanu Reeves dabei helfen dürfte, Cyberpunk 2077 noch mehr Aufmerksamkeit zu bescheren als es ohnehin schon der Fall ist.

Dennoch sollten sich Fans von CD Projekt Red und Cyberpunk 2077 nicht allzu große Hoffnungen machen, dass Keanu Reeves Rolle im Spiel automatisch eine Verfilmung des Titels nach sich zieht. Selbst von konkreten Ideen, ersten Konzepts und potentiellen Plänen ist es ein weiter Weg, bis ein fertiger Film tatsächlich über die Leinwand flimmert.

Warum Cyberpunk aktueller ist denn je - Das Genre von Cyberpunk 2077 & Co. boomt PLUS 11:08 Warum Cyberpunk aktueller ist denn je - Das Genre von Cyberpunk 2077 & Co. boomt

Von Videospielen, die es nie ins Kino geschafft haben

Gamer müssen sich nur die folgenden Videospiele in Erinnerung rufen, die fürs Kino adaptiert werden sollten, jedoch eingestellt wurden oder noch immer in der Produktionshölle schmoren:

  • Gears of War - 2007 angekündigt, soll sich 2019 noch immer in Entwicklung befinden. Immerhin wäre Dave Bautista interessiert, in die Rolle des Marcus Fenix zu schlüpfen
  • BioShock - für einen Kinostart 2011 angekündigt, verlor aber Regisseur Gore Verbinski aufgrund von Streitigkeiten um Budget und Rating. Soll noch immer von Juan Carlos Fresnadillo entwickelt werden.
  • Call of Duty - um die Verfilmung der Ego-Shooter-Reihe ranken sich schon seit Jahren Gerüchte, 2018 wurde Sicario-2-Regisseur Sergio Sollima verpflichtet, der für Anfang 2019 angesetzte Dreh fand jedoch nie statt.
  • Halo - Peter Jackson und Neill Blomkamp schmiedeten bereits 2005 Pläne für einen Halo-Film, die jedoch scheiterten. Seitdem wechselten wieder und wieder verantwortliche Regisseure und Drehbuchautoren, das Projekt wird bis heute stetig weiter aufgeschoben.
  • The Last of Us - dieses Projekt wurde 2015 angekündigt und sollte von Spider-Man-Regisseur Sam Raimi umgesetzt werden. Seitdem befindet sich der The-Last-of-Film-weiterhin in Entwicklung.

Natürlich haben es andere Videospiel-Adaptionen früher oder später ins Kino geschafft - wie zum Beispiel Detective Pikachu, Tomb Raider (mit Alicia Vikander oder Angelina Jolie) oder Warcraft. Und auch The Witcher landet Ende 2019 als TV-Serie auf Netflix. Dieses Projekt basiert wiederum auf den Romanen von Autor Andrzej Sapkowski und nicht den Spielen von CD Projekt Red.

The Witcher: Was die Unterschiede zwischen Spiel & Roman für die TV-Serie bedeuten

Bis zu einem Film um Cyberpunk 2077 ist es jedoch noch ein weiter Weg. Immerhin muss auch erstmal das Videospiel erscheinen, das am 16. April 2020 in den Läden und Online-Stores stehen soll.

Für die TV-Serie The Witcher konnte Netflix den Superman-Darsteller Henry Cavill in der Hauptrolle des Hexers Geralt gewinnen.Für die TV-Serie The Witcher konnte Netflix den Superman-Darsteller Henry Cavill in der Hauptrolle des Hexers Geralt gewinnen.


Kommentare(39)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen