Cyberpunk 2077 und The Witcher 3: NextGen-Update auf 2022 verschoben

Traurige Nachricht für alle Fans von V und Geralt: CD Projekt Red gibt bekannt, dass das NextGen-Update für beide Titel auf nächstes Jahr verschoben wurde.

von Sören Diedrich,
20.10.2021 18:09 Uhr

Keine guten Nachrichten aus dem Hause CD Project Red. Wie das polnische Studio bekanntgegeben hat, wurde sowohl für Cyberpunk 2077 als auch für The Witcher 3 das große NextGen-Update verschoben. Nun soll es erst 2022 mit dem optischen Upgrades soweit sein.

Keine genauen Gründe genannt

Warum genau man sich für eine Verschiebung entschieden hat, ließ man offen. In einem kurzen Statement via Twitter schreibt man: Entschuldigt die verlängerte Wartezeit, aber wir wollen es richtig machen.

Immerhin nennt man nicht nur das Jahr 2022, sondern auch genauere Zeiträume, in denen die Updates nun erscheinen sollen. Für Cyberpunk 2077 visiert man nun das erste Quartal 2022 an, während The Witcher 3 dann im zweiten Quartal an der Reihe sein soll. Immerhin: Beide NextGen-Updates werden weiterhin kostenlos sein.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Das kurze Statement genügt jedoch nicht, um die Reaktionen auf diese Nachricht abzumildern. Zahlreiche User in den sozialen Medien kennen erneut kein Erbarmen mit dem Studio und machen sich entweder über die Entwickler lustig, oder sind schlichtweg verärgert darüber, dass sie noch länger auf die Updates warten müssen.

Es gab aber Vorzeichen: CD Projekt Red machte kein Geheimnis daraus, dass die NextGen-Updates sich nochmals verzögern können. So hatte man zuletzt im Geschäftsbericht zur ersten Jahreshälfte 2021 klargestellt, dass man im Falle von Cyberpunk 2077 weiterhin mit einem Release des NextGen-Updates im Jahr 2021 plane, die Veröffentlichung sich aber auch noch verzögern könnte, wenn man nicht zufrieden mit dem Ergebnis ist.

Nur für The Witcher 3 gab man sich optimistisch und gab an, dass das Update definitiv noch 2021 erscheinen wird. Welche Gründe nun doch noch zu einer Verschiebung geführt haben, ist nicht bekannt.

Wer bis dahin nicht warten möchte, kann sich auch schon etwas Abhilfe mit Mods schaffen. Wir haben euch die besten Modifikationen in diesem Video zusammengefasst:

Cyberpunk 2077 - Mit diesen Mods holt ihr das Meiste heraus 10:26 Cyberpunk 2077 - Mit diesen Mods holt ihr das Meiste heraus

Das sollen die NextGen-Updates bringen

Sowohl Cyberpunk 2077 als auch das schon etwas betagtere The Witcher 3 sollen durch die NextGen-Updates in optischer Hinsicht eine noch bessere Figur abgeben. Im Falle von Cyberpunk 2077 bleibt abzuwarten, ob auch PC-User in irgendeiner Hinsicht von dem Update profitieren werden, wie es bei Besitzern der Xbox- und PlayStation-Fassung der Fall sein wird.

Beide Spiele sollen mit Raytracing ausgestattet werden und über einen erhöhten Detailgrad verfügen. Außerdem sollen die Ladezeiten kürzer ausfallen. The Witcher 3 soll zudem eine HDR-Unterstützung und neue Spielinhalte erhalten:

The Witcher 3 bekommt neue DLCs   55     13

Mehr zum Thema

The Witcher 3 bekommt neue DLCs

Jetzt wollen wir natürlich von euch wissen, was ihr über die Verschiebung denkt. Habt ihr sie bereits erwartet, oder fiel euch vor Schreck das Silberschwert auf den Fuß? Schreibt es uns in die Kommentare!

zu den Kommentaren (147)

Kommentare(147)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.