Das Coruscant von Star Citizen - Das aktuelle Free-Fly-Event lässt euch mit ArcCorp den ersten Stadtplaneten erkunden

Bis zum Ende der Woche könnt ihr Star Citizen kostenlos spielen und euch sämtliche Änderungen von Update 3.5.0 ansehen.

von Mathias Dietrich,
03.05.2019 10:18 Uhr

Der Stadtplanet ArcCorp kann im Free-Fly-Event besucht werden.Der Stadtplanet ArcCorp kann im Free-Fly-Event besucht werden.

Für Star Citizen ist Update 3.5 erschienen. Damit gibt es nun spielbare weibliche Charaktere und den Coruscant-artigen Planeten ArcCorp, sowie eine Reihe weiterer Features. Bis zum 08. Mai könnt ihr die Features in der Free-Fly-Week kostenlos ausprobieren.

So spielt ihr eine Woche kostenlos:

Um euch beim Einstieg zu helfen, haben die Entwickler angefangen eine Reihe von Tutorial-Videos zu veröffentlichen. Im ersten wird euch die Account-Erstellung und Installation des Spiels erklärt. Weitere Hilfen, die sich mit den Spielmechaniken beschäftigen, findet ihr auf dem offiziellen Youtube-Kanal des Spiels.

Das hat sich seit dem letzten Gratis-Event geändert

Im November 2018 gab es zusammen mit Version 3.3.6 das letzte Free-Fly-Event. Damals lag der Fokus auf einer viel besseren Performance dank Object-Container-Streaming und dem Planeten Hurston. Sämtliche seit dem neu veröffentlichten Update Features zu nennen, würde den Rahmen dieser News sprengen. Deswegen gehen wir hier nur auf einige der größeren ein. Eine komplette Liste könnt ihr der offiziellen Roadmap entnehmen.

  • Neuer Planet inklusive Monden: Der Coruscant-artige Stadtplanet ArcCorp sowie seine beiden Monde Lyria und Wala sind jetzt eingebaut. Hier könnt ihr auch wieder Area18 besuchen. In der konntet ihr vor langer Zeit bereits einmal spawnen. Damals war das Gebiet aber noch nicht Teil des spielbaren Universums.
  • Spielbare weibliche Charaktere: Ihr könnt jetzt nicht nur männliche Avatare erstellen, sondern auch weibliche.
  • DNA-Gesichtsanpassung: Das Aussehen eures Charakters legt ihr jetzt fest, indem ihr zunächst dessen Vorfahren bestimmt.
  • KI-Kopfgeldjagd: Die computergesteuerten Charaktere können jetzt Spieler bestrafen, die vom Weg des Gesetzes abgekommen sind.
  • Neue Schiffe, Items und mehr: Jedes neue Update erweitert das Arsenal von Star Citizen um weitere Schiffe und dazugehörige Ausrüstung. Außerdem gibt es immer wieder neue Waffen für Fußsoldaten.

Area18 ist jetzt Teil des spielbaren Universums.Area18 ist jetzt Teil des spielbaren Universums.

Wie geht es weiter?

Aktuell will der Entwickler Cloud Imperium Games alle drei Monate ein weiteres Update veröffentlichen. Version 3.6.0 soll noch im zweiten Quartal 2019 erscheinen. Für das plant man eine ganze Reihe neuer Systeme. Zum Beispiel wird es dann andere Gesetze in unterschiedlichen Teilen des Universums geben und ihr sollt Schiffe in der Spielwelt ausleihen können.

Ein weiterer Pfeiler des kommenden Patches sind Verbesserungen an der KI. So werden sich NPC-Zivilisten und auch die Barkeeper natürlicher verhalten. Im Kampf hingegen können die computergesteuerten Kameraden dann strategisch günstig Deckung suchen und auch auf Veränderungen der Spielwelt reagieren.

Die Features der Roadmap sind nicht in Stein gemeißelt. Es kann also stets zu Verschiebungen einzelner Elemente kommen. Der fertige Release des Spiels steht nach wie vor in den Sternen. Die Beta der Kampagne »Squadron 42« soll jedoch Mitte nächsten Jahres erscheinen.

Star Citizen: KI ab Alpha 3.5 - »Wir machen den nächsten großen Schritt in Sachen Künstliche Intelligenz« (Plus)

#NotMyStarCitizen - Warum Chris Roberts Traum nicht der meine ist PLUS 6:34 #NotMyStarCitizen - Warum Chris Roberts Traum nicht der meine ist


Kommentare(110)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen