Dawn of War 3 - Klassischer RTS-Modus, Türme und neue Map kommen

Der Annihilation-Modus von Dawn of War 3 soll die Energiekerne durch eine klassische Basiszerstörungs-Siegbedingung ersetzen. Passend dazu wird der nächste Patch Wachtürme und die neue Map Mortis Vale ins Spiel einbauen.

von Maurice Weber,
14.06.2017 18:01 Uhr

Dawn of War 3 erhält ein großes Update mit einem neuen Modus, einer neuen Map und Gratis-Skins.Dawn of War 3 erhält ein großes Update mit einem neuen Modus, einer neuen Map und Gratis-Skins.

Dawn of War 3 stieß auf stark gespaltenes Feedback: Während es uns im Test sehr gut gefiel und auch international gute Wertungen einfuhr, fielen die Steam-Reviews deutlich gemischter aus. Die Entwickler wollen mit dem Annihilation Update am 20. Juni nun auf die Kritik an der Fans reagieren: Mit einem neuen Spielmodus, einer neuen Map und Doktrinen zum Turmbau.

Der Annihilation-Modus

Was der neue Modus bringt, ist schnell erklärt: Er spielt sich wie ein ganz klassisches Echtzeitstrategiespiel. Statt den feindlichen Energiekern zu vernichten, müssen wir ganz normal seine Basis vernichten.

Den Modus gibt es außerdem in einer speziellen Variante, in dem beide Seiten das Spiel schon mit ein paar Türmen beginnen. Außerdem wird jeder Spieler kostenlose Doktrinen bekommen, die es ihm ermöglichen, selbst Verteidigungstürme zu bauen - auch im bisherigen Multiplayermodus. Nur in der Kampagne werden sie vorerst nicht verfügbar sein.

Neue Map: Mortis Vale

Annihilation soll auf jeder Map im eigenen Spiel auswählbar sein, allerdings nicht im Matchmaking. Dazu kommt eine völlig neue Karte, die ebenfalls alle Spielmodi unterstützt: Mortis Vale.

Zuletzt verschenken die Entwickler noch das kostenlose Skinpaket Engines of Annihilation mit alternativen Designs für den Paladin, den Wraithknight und den Gorkanaut. All das soll mit dem Annihilation Update am Dienstag, den 20. Juni erscheinen.

Für wie viele Spieler Mortis Vale ausgelegt sein wird, steht noch nicht fest, wir tippen aber auf eine 2v2-Karte - davon gibt es aktuell am wenigsten.Für wie viele Spieler Mortis Vale ausgelegt sein wird, steht noch nicht fest, wir tippen aber auf eine 2v2-Karte - davon gibt es aktuell am wenigsten.


Kommentare(36)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen