Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar
Inhaltsverzeichnis

Day of Defeat: Source

Neue Version, neues Glück? Day of Defeat: Source sieht zwar glänzend aus, spielerisch ist in manchen Bereichen der Lack aber ab.

von GameStar Redaktion,
29.09.2005 13:00 Uhr

Im Netz herrscht unter den Veteranen nahezu Konsens: Day of Defeat: Source ist ein doofes Spiel. Die Waffen sind zu schwach, das Spiel ist zu schnell, nicht jede Klasse hat eine Pistole. Das ist schon allein deshalb doof, weil es anders ist als im alten Day of Defeat. Das alte Day of Defeat -- das war und ist eine kostenlose Modifikation zu Half-Life. Genau wie einst das ursprüngliche Counterstrike wurde es von einem Hobby-Team entwickelt. Anspruch der DoD-Macher war unter anderem: Kugeln sollten tödlicher sein als in vergleichbaren Spielen. Doch von vorne. Was genau ist Day of Defeat?

1 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.