Day-One-Patch für Ghost Recon: Breakpoint verbessert die KI (und das ist auch nötig)

Zum Release verbessert Ghost Recon: Breakpoint mit dem Titel Update 1.0.1 unter anderem die KI, das Waffen-Balancing und die Menüs.

von Philipp Elsner,
01.10.2019 14:30 Uhr

Statt nach Bolivien, verschlägt es die Ghosts in Breakpoint auf die fiktive Pazifik-Insel Aurora.Statt nach Bolivien, verschlägt es die Ghosts in Breakpoint auf die fiktive Pazifik-Insel Aurora.

Auch wenn einige Spieler Ghost Recon: Breakpoint dank Early Access bereits früher spielen, ist der offizielle Release für Freitag, 4. Oktober vorgesehen. Dann soll auch der Day-One-Patch für PC, PS4 und Xbox One erscheinen, der einige Änderungen und Verbesserungen vornimmt.

Wer eine Disc-Version von Breakpoint nutzt oder das Spiel bereits per Preload vorab heruntergeladen hat, muss das Update separat downloaden. Ansonsten ist der Patch auf Version 1.0.1 bereits in den Download integriert.

Die Patch Notes des Day-One-Updates

Allgemein:

  • Aim-Assist verbessert
  • Performance optimiert
  • Onlineverbindungen optimiert
  • Spielstabilität verbessert
  • Voice- und Textchat verbessert

Benutzeroberfläche:

  • Einige Menüs überarbeitet, damit sie übersichtlicher sind

Sound:

  • Waffensounds verbessert

PvP:

  • Matchmakingstabilität verbessert
  • Elimination und Sabotage Spielmodi verbessert

Bug-Fixes:

  • Mehrere Spielablauf-Probleme behoben (z.B. unendliches Laden, Online-Fehler)
  • Problem behoben, durch das der Spieler längert markiert blieb als geplant
  • Problem behoben, bei dem Meilensteine nicht korrekt abgeschlossen wurden
  • Fehler mit der Benutzeroberfläche des Match-Ende Bildschirms
  • Problem behoben, durch das Spieler in der Welt feststecken oder durch sie hindurch fallen konnten
  • Problem behoben, bei dem der Spielercharakter nach bestimmten Aktionen einfror oder feststeckte

KI:

  • Gegnerische KI entdeckt den Spieler nun besser

Klassen & Gegenstände:

  • Spawns von Gegenständen und Platzierung von Loot auf der Karte überarbeitet
  • Waffenbalance überarbeitet

Baustelle KI?

Das Gegnerverhalten war in beiden Betas von Ghost Recon: Breakpoint eher schwach und von Aussetzern geprägt. So entdeckten uns Feinde manchmal nicht, obwohl wir direkt vor ihnen standen. Im Kampf stürmte die KI oft blindlings auf uns zu oder reagierte völlig erratisch auf Beschuss, nur selten suchte sie Deckung oder startete Flankenangriffe.

Auch von Innenräumen scheinen die Kameraden oft überfordert zu sein und lassen sich brav nacheinander abknallen. Bleibt zu hoffen, dass das Update die gröbsten Probleme beseitigt, bevor der Großteil der Spieler am 4. Oktober loslegt.

So geht's nach Release weiter: Die DLC-Roadmap von Ghost Recon Breakpoint

Wie sich Ghost Recon: Breakpoint spielt 7:36 Wie sich Ghost Recon: Breakpoint spielt


Kommentare(42)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen