GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Fazit: Dead by Daylight im Test - Das schockt!

Fazit der Redaktion

Johannes Rohe
@DasRehRohe
Dead by Daylight ist das perfekte Spiel für Let's Plays, denn es lebt von seiner Spannung, den Schockmomenten und den Reaktionen der Spieler. Da macht Zuschauen einfach Spaß. Aber auch beim Selberspielen ist der Multiplayer-Horror sehr unterhaltsam. Vor allem die coole Soundkulisse, die nicht nur nettes Beiwerk sondern ein essenzielles Spielelement ist, hat es mir angetan.

Da weder das unübersichtliche Upgrade-System noch das weltweite Ranking bei mir richtig zünden wollen, fehlt Dead by Daylight aber schlicht die Langzeitmotivation und die spielerische Abwechslung, um mich wirklich lange zu fesseln. Eine dicke Chance haben die Entwickler außerdem durch die sehr eingeschränkten Custom Matches verpasst. Im Spiel mit Freunden ist die Horror-Hatz ein absolutes Stimmungshighlight, aber wer hat schon immer vier Freunde für eine komplette Partie an der Hand?

Zum Glück wollen die Jungs und Mädels von Behaviour Digital ja bald den »Survive with Friends«-Modus nachschieben und neue Inhalte liefern. Und wo sie schon dabei sind, könnten sie auch gleich noch an der Grafik schrauben, denn die Präsentation ist bislang noch ganz schön durchwachsen.

Sebastian Stange
@GameStar_de
Zu früh! Die Entwickler haben es zu früh auf die Welt losgelassen, das ist zumindest meine Meinung. Denn die Idee hinter Dead by Daylight ist klasse. Und solche asymetrischen Mehrspieler-Dinger haben auf mich immer einen Reiz - egal ob als Mod oder ausgewachsenes Spiel. Aber das Spielkonzept wirkt auf mich einfach noch etwas unausgereift. Grafisch etwas zu matschig, bei der Balance noch irgendwie unbefriedigend und spielerisch etwas zu einfallslos. Ich liebe die Idee, dass hier eine Vierer-Gruppe von nem Irren gejagt wird. Ich mag aber das Design des Bösewichts sowie die Sache mit der Opferung am Ende nicht. Ich mag das Generatoren-Anwerfen als einzigen Ausweg nicht. Es wirkt so künstlich, so aufgezwungen.

Spaß macht Dead by Daylight allemal aber meiner Meinung nach schwimmt der Titel gerade auf einer Hype-Welle, die rasch abebben wird. Und ich bin jetzt umso mehr gespannt auf Friday the 13th: The Game. Das hat so ziemlich dieselbe Spielidee. Nur eben mit Jason Voorhees als Mörder. Und schon damit liegt es für mich weit vorne!

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (25)

Kommentare(25)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.