Wertung: Dead in Vinland im Test - Darkest Dungeon als Survival-Spiel

Wertung für PC
79

»Dead in Vinland ist ein komplexes Survival-Spiel, das clever das Rundenprinzip nutzt, um Spieler langfristig zu motivieren.«

GameStar
Präsentation
  • individueller Zeichenstil
  • abwechslungsreich gestaltete Figuren
  • passender nordischer Soundtrack
  • etwas hölzerne Gesichtsausdrücke
  • keine Vertonung

Spieldesign
  • alle Funktionen durchdacht
  • gute Mischung aus Kämpfen, Management und Geschichte
  • Rundenprinzip motiviert
  • unterschiedliche Eigenschaften und Talente
  • Permadeath sorgt für Spannung

Balance
  • drei Schwierigkeitsgrade mit Anpassungsmöglichkeiten
  • ausführliche Erklärungen
  • einfach zu lernen, schwer zu meistern
  • faire Speicherpunkte
  • manchmal unfair durch schlechtes Balancing

Story/Atmosphäre
  • interessante, vielseitige Figuren
  • ernste Themen
  • Entscheidungen beeinflussen Beziehungen und Geschichte
  • Haupthandlung belanglos
  • teilweise schlecht geschrieben

Umfang
  • 14 unterschiedliche Figuren zum Rekrutieren
  • Karte mit 150 Arealen und Interaktionsmöglichkeiten
  • Lager durch Crafting ausbauen
  • zahlreiche nützliche Items
  • hoher Wiederspielwert

So testen wir

Wertungssystem erklärt

4 von 4


zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.