Marvel hat Deadpool & Wolverine eine Sache verboten und darüber macht sich der Film natürlich lustig

Das Debüt von Wade Wilson im Marvel Cinematic Universe wird ziemlich dreckig und brutal. In einem Punkt mussten sich die Macher des Films aber einer Disney-Auflage fügen.

Deadpool + Wolverine läuft ab dem 24. Juli 2024 in den deutschen Kinos. Bildquelle: Disney20th Century Fox Deadpool & Wolverine läuft ab dem 24. Juli 2024 in den deutschen Kinos. Bildquelle: Disney/20th Century Fox

Deadpool & Wolverine darf tatsächlich so dreckig und brutal werden, wie die beiden direkten Vorgänger. Und das spiegelt sich auch in der offiziellen Altersfreigabe wider, die in den USA auf ein hartes R-Rating kommt. Doch bei aller (kreativen) Freizügigkeit hat Marvel zumindest bei einem Punkt ein Machtwort gesprochen.

In Deadpool & Wolverine darf es nicht schneien

Deadpool & Wolverine geizt definitiv nicht mit der Darstellung von Gewalt - was die ersten Trailer zum Film bereits unmissverständlich klar machen. Doch in einem Interview mit GamesRadar verrät Regisseur Shawn Levy, dass gleich in frühen Gesprächen mit Marvel feststand: Die Darstellung von exzessivem Drogenkonsum ist ein No-Go.

Dass Marvel hier reingrätscht, kommt nicht von irgendwo: In Deadpool und Deadpool 2 haben Wade Wilson (Ryan Reynolds) und Blind Al (Leslie Uggams) nicht nur einmal ihre Schwäche für Kokain zum Ausdruck gebracht. 

Die logische Konsequenz für Levy? Aus dem Verbot von Marvels hat man für den fertigen Film einen Witz gestrickt:

[...] Es gab früh Gespräche über exzessiven Drogenkonsum. Wir dachten uns, dass das ein interessantes Gespräch war. Lasst uns also einen Dialog darüber schreiben, dass wir dieses Gespräch führen mussten.

Wollt ihr wissen, um welchen Witz genau es sich handelt, müsst ihr euch nicht bis zum Kinostart am 24. Juli 2024 gedulden. Denn der hat es bereits in den offiziellen Trailer zu Deadpool & Wolverine geschafft. Werft dafür einfach bei dem folgenden Video einen Blick auf Minute 02:19:

Deadpool + Wolverine: Im neuen Trailer darf Hugh Jackman endlich wieder die Krallen zeigen Video starten 2:38 Deadpool & Wolverine: Im neuen Trailer darf Hugh Jackman endlich wieder die Krallen zeigen

Darf Marvel endlich erwachsen werden?

Übrigens: Deadpool & Wolverine ist nicht das erste Projekt, das sich im Marvel Cinematic Universe an ein erwachsenes Publikum richtet. Anfang 2024 machte Echo bei Disney Plus bereits den Anfang. Außerdem soll auch der geplante Blade-Film mit Mahershala Ali ein hartes R-Rating bekommen (sofern der Film jemals gedreht wird).

Insgesamt will sich Marvel nach einer ganzen Palette an enttäuschenden Filmen und TV-Serien jetzt neu aufstellen. In Zukunft soll weniger auf die Quantität und mehr auf die Qualität geachtet werden. Ob das MCU damit gerettet werden kann, muss sich natürlich erst zeigen.

Doch zumindest für Deadpool & Wolverine sehen die Prognosen (via Deadline) schon jetzt verdammt vielversprechend aus. Alleine am Startwochenende könnte der Film bereits über 200 Millionen US-Dollar einspielen. Das würde den Grundstein für eine ziemlich starke Performance an den Kinokassen legen.

Mehr dazu, was aktuell im Marvel Cinematic Universe passiert und ihr über kommende Filme und Serien wissen solltet, könnt ihr unter den Links oben nachlesen.

Was für Hoffnungen und Erwartungen habt ihr an Deadpool & Wolverine? Was würdet ihr euch für die Zukunft des Marvel Cinematic Universe wünschen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

zu den Kommentaren (50)

Kommentare(50)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.