Der nächste Steam-Konkurrent nach dem Epic Store - Robot Cache ab 2019 mit über 700 Spielen, jeder darf mitmachen

Den ursprünglich für Oktober geplanten Early-Access-Start hat der europäische Online-Shop Robot Cache verschlafen, doch jetzt will das Unternehmen mit über 700 Spielen durchstarten - und sucht mit einem neuen Partner-Portal nach weiteren Entwicklern und Publishern.

von Peter Bathge,
11.12.2018 15:15 Uhr

Robot Cache wird nicht mehr 2018 an den Start gehen, der Launch ist nunmehr für das nächste Jahr geplant.Robot Cache wird nicht mehr 2018 an den Start gehen, der Launch ist nunmehr für das nächste Jahr geplant.

Mehr als 700 Spiele von 23 Publishern aus aller Welt hat sich das europäische Unternehmen Robot Cache für seinen gleichnamigen PC-Spiele-Shop gesichert - aktuell sucht man mit einem Partner-Portal nach weiteren Vertriebspartnern. Unter anderem sind schon Devolver Digital, Paradox Interactive, THQ Nordic, 505 Games dabei - ihre Spiele könnt ihr ab 2019 bei Robot Cache kaufen, wahlweise auch mit im Store verdienten »Iron«-Tokens, von denen jeder einen Wert von ein Euro hat - basierend auf Kryptowährung, denn das Mining ist eine der Schlüsseltechnologien von Robot Cache. Auch kleinere Indie-Entwickler sollen so ganz einfach ihr Spiel veröffentlichen können, sagt CEO Lee Jacobson:

"Unabhängig davon, ob Einzelperson, Indie oder großer Publisher - wir haben unser Partner-Portal so aufgestellt, dass wir allen Interessenten die Teilnahme an der Robot Cache-Plattform durch einen einfachen Schritt-für-Schritt-Vorgang ermöglichen. Wir schaffen ein gesundes Ökosystem, in dem Entwickler und Publisher optimale Erträge erzielen. Es ist unser Ziel, eine bessere Erfahrung für Spieleentwickler zu schaffen, von der Vereinfachung der Unterstützung durch Werbung und ausgezeichnete Account-Verwaltung bis hin zu besserer Kontrolle über Preisgestaltung und Verkäufe."

Oben rechts: Ihr könnt jederzeit das Mining-Feature einstellen, dann schürft euer PC sogenanntes »Iron«. Dieses Token basiert auf Kryptowährung und besitzt auf der Robot-Cache-Plattform den Wert von jeweils einem Euro.Oben rechts: Ihr könnt jederzeit das Mining-Feature einstellen, dann schürft euer PC sogenanntes »Iron«. Dieses Token basiert auf Kryptowährung und besitzt auf der Robot-Cache-Plattform den Wert von jeweils einem Euro.

Robot Cache erlaubt zudem das Weiterverkaufen von gebrauchten Download-Spielen. Damit und mit günstigen Konditionen für Entwickler (nur 5% Gebühren statt 30% wie bei Steam) wollte man gegen Valve auf dem Markt der PC-Verkaufsplattformen antreten. Aber der für Oktober 2018 geplante Early-Access-Launch fiel flach, inzwischen ist mit dem Epic Games Store ein mächtiger Konkurrent ins Rennen um die Keyseller-Millionen eingestiegen.

Robot Cache - Alle Spiele des Steam-Konkurrenten ansehen

Die Beta des Partner-Portals, bei der sich Entwickler für den Vertrieb ihrer Spiele auf Robot Cache anmelden können, hat laut Lee Jacobson den Start der neuen Plattform verzögert. Ein genauer Launch-Termin steht noch nicht fest. Mehr zu Robot Cache und dem innovativen wie riskanten Geschäftskonzept dahinter lest ihr in unserem Plus-Report von hinter den Kulissen:

Robot Cache - Zu Besuch in der Gebrauchtspiele-Mine

Gebrauchte Download-Spiele verkaufen - Robot Cache kämpft mit Kryptowährung gegen Steam 0:30 Gebrauchte Download-Spiele verkaufen - Robot Cache kämpft mit Kryptowährung gegen Steam


Kommentare(132)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen