Devil May Cry 5 - Kostenloser Survival-Modus »Bloody Palace« jetzt veröffentlicht

Am 1. April veröffentlichte Capcom den »Bloody Palace« genannten Überlebens-Modus für Devil May Cry 5 kostenlos für alle Besitzer des Action-Spiels.

von Mathias Dietrich,
03.04.2019 08:56 Uhr

Devil May Cry 5 - Trailer stellt die actiongeladenen Kämpfe des kostenlosen ?»Bloody Palace?«?-DLC vor. 1:05 Devil May Cry 5 - Trailer stellt die actiongeladenen Kämpfe des kostenlosen ?»Bloody Palace?«?-DLC vor.

Der »Bloody Palace«-DLC für Devil May Cry 5 wurde vor wenigen Tagen am 1. April 2019 veröffentlicht. In dem kämpft ihr euch wie in den alten Teilen der Hack'n'Slash-Reihe durch insgesamt 101 Level und könnt so einen neuen Move für alle drei Charaktere freischalten.

Devil May Cry 2 war der erste Teil der Reihe mit einem entsprechenden Modus. Damals musstet ihr euch noch durch ganze 9999 Level kämpfen. Genausoviele Arenen gab es auch in Devil May Cry 3. Teil 4 straffte den Survival-Modus dann etwas und reduzierte ihn auf 101 Abschnitte.

Das bietet der neue Modus

  • 101 Level mit immer schwerer werdenden Kämpfen
  • Trainings-Modus für Level, die ihr bereits absolviert habt
  • Besondere Interaktionen mit Gegnern, die in der Story nicht möglich sind. Zum Beispiel könnt ihr die vollständigen Sterbeanimationen der Bosse sehen und auch alle Bosse mit Dante, Nero oder V angehen.
  • Neue Buster-Animationen für Nero. Da Nero in der Story nicht allen Feinden begegnen kann, könnt ihr im Bloody Palace neue Buster-Animationen sehen.
  • Wenn ihr Virgil auf Level 101 besiegt, schaltet ihr einen »Special Provocation«-Move für den von euch genutzten Charakter frei.
  • Es gibt einige Achievements, die ihr nur im Bloody Palace freischalten könnt

Übrigens: Ihr dürft auch die Super-Kostüme mit ihren besonderen Fähigkeiten verwenden. Dann qualifiziert ihr euch zwar nicht mehr für das Scoreboard, könnt aber immer noch den »Special Provocation«-Move sowie die Achievements freischalten.

Wie geht es weiter?

Mit der Veröffentlichung von Devil May Cry 5 wird sich dessen Director Hideaki Itsuno seinem nächsten Projek zuwenden. Das wird aller Voraussicht nach jedoch nicht Devil May Cry 6 werden. In einem früheren Interview gab er an, dass er die freie Wahl hatte, entweder Devil May Cry 5 oder Dragon's Dogma 2 zu entwickeln. Er entschied sich für ersteres und das Spiel wurde ein voller Erfolg.

Über sein nächstes Projekt hat er noch keine Details verraten. Es ist allerdings nicht unwahrscheinlich, dass er jetzt an einem Nachfolger zu Dragon's Dogma: Dark Arisen arbeiten wird. In einem kürzlich durchgeführten Interview gab Itsuno zudem an, dass er mit DMC5 noch nicht das Projekt gemacht hat, dass er eigentlich erschaffen will. Sein Ziel ist es in den verbleibenden Jahren seiner Karriere noch »einen Homerun« zu erzielen.

Plus-Report: Transmedia: Der Fortsetzungswahn - Alles für die Marke: Spiel, Film, Comic

Devil May Cry 5 - Test-Video zum etwas enttäuschenden Actionspiel 10:05 Devil May Cry 5 - Test-Video zum etwas enttäuschenden Actionspiel


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen