Adventskalender 2019

Diablo 4: Beschwörer aus dem Trailer ist offenbar der erste Nephalem

Gerüchte um den Beschwörer aus dem Cinematic zu Diablo 4 scheinen sich zu bewahrheiten: Er ist wohl wirklich Rathma, der erste Nephalem & Liliths Sohn.

von Elena Schulz,
01.12.2019 10:43 Uhr

Diablo 4 - Cinematic-Trailer von der BlizzCon 2019 enthüllt die Fortsetzung 9:20 Diablo 4 - Cinematic-Trailer von der BlizzCon 2019 enthüllt die Fortsetzung

Auf der BlizzCon 2019 zeigte Blizzard einen ersten Cinematic zu Diablo 4. Antagonistin Lilith wird dort durch eine Beschwörung aus ihrer Verbannung geholt. Aber um wen handelt es sich bei ihrem Befreier?

Bei den Fans existiert eine beliebte Theorie, die ein Youtuber durch einen Leak von Blizzard nun anscheinend bestätigt hat: Der Schuldige ist wohl kein geringerer als Rathma, erster Nephalem und Sohn von Lilith.

Leak von Blizzard: Das hat der Youtuber gefunden

Youtuber TeKo lädt im Video einfach den Cinematic-Trailer direkt von Blizzards Pressedatenbank herunter. Öffnet er ihn anschließend in einem Bearbeitungsprogramm wie Premiere Pro, fallen einem die Marker ins Auge.

Offenbar wurden die vom Entwickler vergessen und sind noch vom Schneiden des Trailers übrig. Zum großen Teil handelt es sich um harmlose Hinweise und Kommentare der Cutter an das Produktionsteam oder umgekehrt - beispielsweise, wenn die Position einer Figur im Clip noch etwas angepasst werden soll. Allerdings lassen zwei der Marker auch einen recht eindeutigen Schluss auf die Identität des Beschwörers zu.

Dort heißt es nämlich, dass die Reflektion des Klerikers in Rathmas Augen ergänzt wurde - und umgekehrt. Auch wenn Blizzard die Information nicht offiziell bestätigt hat, scheint es sich damit beim Beschwörer sehr sicher um Rathma zu handeln.

Wer ist Rathma?

Diablo-Experten dürften sich damit in ihrer Vermutung bekräftigt sehen. Für alle, die nicht wissen, wer dieser Rathma überhaupt ist, erklären wir das hier aber noch einmal: Rathma ist in der Diablo-Lore kein Unbekannter. Er ist der leibliche Sohn von Dämonin Lilith und Engel Inarius. Das macht ihn zum ersten Nephalem, den Mischwesen zwischen Dämonen und Engeln, denen auch unser Held in Diablo 3 angehört hat.

Um die Identität des mysteriösen Beschwörers rankten sich viele Gerüchte. Um die Identität des mysteriösen Beschwörers rankten sich viele Gerüchte.

Dass er Lilith im Cinematic-Trailer »Mutter« nennt, ist damit wohl nicht im übertragenen Sinne gemeint. Rathma ist außerdem gewissermaßen der Urvater der Totenbeschwörer. Da würde es natürlich passen, wenn Blizzard die Heldenklasse zurückbringt. Bislang gab es hierzu nur einen Leak, der andeutet, dass der Nekromant später nachgereicht wird und zum Launch Paladin und Amazone die Helden vervollständigen werden.

Sowohl Rathmas, als auch Liliths Pläne, liegen aber weiterhin im Dunkeln. Allerdings können wir davon ausgehen, dass der Gute nicht einfach nur seine Mama für ein familiäres Beisammensein zurückwollte. Mehr über Bösewicht Lilith und ihre Beweggründe erfahrt ihr hier:


Kommentare(61)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen