Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2
3

Penzhorns Streichelzoo: Tiere mit Biss - Pets & Gefährten in Videospielen

Manche wirken eher dekorativ, andere sind so komplex, dass wir eine emotionale Bindung zu ihnen aufbauen. Sascha berichtet über seine persönlichen Erfahrungen mit Pets, Tieren und Begleitern - in Spielen und der Realität.

von Sascha Penzhorn,
20.05.2019 12:00 Uhr

Wenn in Videospielen süße, nützliche oder nervige Tier-Begleiter auftauchen, ist Sascha Penzhorn begeistert. Denn unser GameStar-Plus-Autor hält sich auch im echten Leben einige exotische Pets. Was das eine mit dem anderen zu tun hat? Lest weiter und findet es heraus!Wenn in Videospielen süße, nützliche oder nervige Tier-Begleiter auftauchen, ist Sascha Penzhorn begeistert. Denn unser GameStar-Plus-Autor hält sich auch im echten Leben einige exotische Pets. Was das eine mit dem anderen zu tun hat? Lest weiter und findet es heraus!

Wenn die Sonne scheint, gehe ich mit Hugo in den Park und wir teilen uns ein Cornetto. Hugo ist ein Steppenwaran - größer und schwerer als eine Hauskatze, aber genauso handzahm und verspielt. Mit den Hunden der anderen Parkbesucher verträgt er sich prima. Exotische Haustiere sind in Carlton, unserer Ecke von Nottingham, gar nicht so ungewöhnlich.

Mein Nachbar geht regelmäßig mit einem Papagei auf der Schulter einkaufen, und die beiden unterhalten sich immer angeregt. Ein anderer Nachbar geht nie ohne Eule aus dem Haus. Manchmal stehen Leute regelrecht Schlange, um mit Hugo zu spielen oder ihn zu streicheln. Er war auch schon im Fernsehen.

Tiere gehörten bei uns schon immer zur Familie, egal ob Hund, Katze oder Hummer. Mein »Büro« teile ich mir mit Waran Hugo, einer Bartagame, zwei Pythons und zwei Katzen. Die meisten von ihnen stammen von Vorbesitzern, die »keine Zeit« mehr für sie hatten, sie regelrecht misshandelten.

Ein Delfin auf LSD - Die bizzaren Hintergründe von Ecco the Dolphin

Defekte Tiere, die niemand will. Die landen dann mehr tot als lebendig in der Tierhandlung meiner Freundin Claire. Die kauft dann auch niemand mehr, also nehmen wir sie auf und verschaffen ihnen noch ein paar schöne Jahre. Als jemand, der im richtigen Leben sehr viel Zeit mit Tieren verbringt, habe ich vermutlich ein anderes Verhältnis zu virtuellen Haustieren als Spieler, die keinen Draht zu Tieren haben.

Der folgende Artikel dreht sich um tierische Begleiter in Spielen, die mir persönlich im Laufe der Jahre begegnet und im Gedächtnis geblieben sind - sei es, weil das Spielgeschehen durch ihre Anwesenheit unterhaltsamer wurde oder weil sie eine Enttäuschung waren. Oder weil ich sie für ein Survival-Tagebuch zum Early-Access-Hit Ark unfreiwillig dem Lesespaß der GameStar-Plus-Abonnenten geopfert habe.

Es handelt sich hierbei keineswegs um eine vollständige, chronologisch geordnete Liste aller Spiele mit Begleitern oder eine Art Hitparade. Ich werde unter Garantie ein paar Begleiter unterschlagen, mit denen ihr selbst aufregende oder frustrierende Erfahrungen gemacht habt. Schreibt mir doch einfach in den Kommentaren, was eure Lieblingsgefährten in Spielen waren!

Der Autor
Wann immer es die Zeit erlaubt, besucht unser freier Autor Sascha Penzhorn seine Freundin Claire in ihrer exotischen Tierhandlung. Da gibt's Schlangen und Echsen, aber auch Krabbeltiere wie Vogelspinnen und Skorpione. Einige kommen von Züchtern oder kamen im Laden zur Welt, andere wurden auf der Straße aufgesammelt oder stammen aus Haushalten, in denen sie vernachlässigt wurden. Er hilft ihr, die Tiere zu füttern, zu pflegen und an neue Besitzer zu vermitteln, wenn er nicht gerade mit Mister T oder Hulk Hogan in den Ring steigt. Der letzte Teil dieses Satzes ist gelogen.

Mit exotischen Tieren zu leben, heißt auch, dass das Bad manchmal einfach besetzt ist.Mit exotischen Tieren zu leben, heißt auch, dass das Bad manchmal einfach besetzt ist.

Myau: Phantasy Star, Sega Master System, 1987

Was für viele Konsolenspieler in der 8- und 16-Bit-Ära Final Fantasy war, das war für mich Phantasy Star. Mein Vater hatte nichts mit Nintendo am Hut - er war orthodoxer Seganer. Im Spiel übernimmt man die Rolle der Heldin Alis Landale, die eine Gruppe von Abenteurern zusammentrommelt, um den tyrannischen König Lassic zu vernichten und den Tod ihres Bruders Nero zu rächen.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen