GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Seite 5: Die größten Skandale 2016 - Die Aufreger des Jahres

Sebastian Stange verlässt die GameStar

Aber jetzt mal ehrlich: Betrügerische Steam-Entwickler, falsche Versprechungen, Glücksspielskandale - das sind doch alles nur kleine Fische! Was die Spielerschaft im Jahr 2016 wirklich erschütterte, das passierte genau hier in unseren heiligen Redaktionshallen. Ja, die GameStar selbst stand im Zentrum des wohl größten Skandals des Spielejahrs 2016! Und alles nur wegen diesem Herrn:

Und dabei sieht Sebastian Stange so unschuldig und liebenswert aus. Und dabei sieht Sebastian Stange so unschuldig und liebenswert aus.

Sebastian Stange desertiert! Nimmt seinen Hut! Verlässt die GameStar! Haut einfach so ab! Wieso das? Hält er's mit seinen Kollegen nicht mehr aus? Wurde er gar gefeuert?

Nein, der feine Herr hat doch tatsächlich die Stirn, eine neue spannende Gelegenheit ergreifen zu wollen. Er will irgendeinen verstaubten Firlefanz aus grauer Vorzeit machen, einen »Podcast«, wie er es nennt. Genauer gesagt Auf ein Bier mit den ehemaligen Kollegen André Peschke und Jochen Gebauer.

Wir haben uns sagen lassen, das funktioniert allein über Ton und man sieht überhaupt kein Video. Das ist nun der Dank, nachdem wir ihn in unsere hehre Videoredaktion erhoben und ihm alle Möglichkeiten gaben, mit modernster Technik sein stolzes Antlitz in die Welt zu projizieren! Wie kannst du uns das antun, Sebastian? Ach, wir werden dich vermissen! Wind in deinen Segeln auf all deinen künftigen Reisen!

Servus, Sebastian - Video: Abschied, Wissenswertes und Userfragen 35:19 Servus, Sebastian - Video: Abschied, Wissenswertes und Userfragen

5 von 5


zu den Kommentaren (8)

Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.