Die Sims 4 bekommt Ego-Perspektive - Und Spieler schmieden bereits schmutzige Pläne mit Mods

Das nächste Update für Sims 4 bringt eine First-Person-Kamera, die schon vor Release die Phantasie einiger Spieler beflügelt.

von Christian Just,
09.11.2018 17:46 Uhr

"Ich... ich lebe!" Sims 4 bekommt eine optionale Ego-Perspektive, mit der ihr in die Haut eurer virtuellen Alter Egos schlüpfen könnt."Ich... ich lebe!" Sims 4 bekommt eine optionale Ego-Perspektive, mit der ihr in die Haut eurer virtuellen Alter Egos schlüpfen könnt.

Sims 4 bekommt mit dem nächsten Update, das am 13. November erscheint und auch ein Terrain-Tool und einen neuen Beruf enthält, eine waschechte Ego-Perspektive. Das gab Maxis in einem Entwickler-Livestream bekannt.

Die neue Ego-Perspektive erlaubt es euch, in die Haut eurer Sims zu schlüpfen und auch selbst die Kontrolle zu übernehmen. Das dürfte für im Sims-Franchise nie dagewesene Immersion sorgen. Zum Aktivieren und Deaktivieren der First-Person-Kamera drückt ihr einfach die Tastenkombination Shift+Tab.

Dann könnt ihr euer selbst gebautes Haus der Ego-Perspektive betrachten, spannende Aktivitäten wie Kochen, Essen oder Abwaschen verfolgen und einen gepflegten Klönschnack mit dem Nachbarn halten. Greift ihr dagegen nicht aktiv ein, macht euer Sim wie gewohnt, was er will.

Sex in Sims 4

Dass diese Aktivitäten nicht die einzigen interessanten Dinge bleiben, die Spieler sich vorstellen können, ist da wenig überraschend. Besonders, wenn die berüchtigte, ehemals unter dem Namen Wicked Wohoo bekannte Mod Wickedwhims eine umfangreiche Porno-Erweiterung für Sims 4 darstellt. Japp, da ist schnell klar, wohin die Gedanken einiger Spieler beim Ausblick auf eine Ego-Perspektive abschweifen.

So bekundet ein Spieler im am meisten geupvoteten Kommentar unter diesem Reddit-Post, dass er seit der Ankündigung des neuen Features nur noch an die Wickedwhims-Mod denken kann. Das beantwortet der Ersteller des Beitrags mit der Aussage »Maxis erschafft VR-Porno«, was ebenfalls für regen Zuspruch sorgt. Das ist so allerdings nicht richtig, den Porno erschafft Whickedwhims-Erfinder Turbodriver. Maxis liefert lediglich ein unschuldiges Tool, das unter Einfluss des Internets, sagen wir, seine Unschuld verlieren wird.

Kurz nach dem Update, nämlich am 16. November, erscheint auch die nächste kostenpflichtige Sims-4-Erweiterung »Werde berühmt!«. In diesem Artikel lest ihr, was ihr zum Release des DLCs wissen müsst.

Sex in Spielen - Vom Einhorn-Sex zum Quicktime-Quickie (Plus)

Die Sims 4: Werde berühmt - Trailer: Für 40 Euro zum Influencer werden 1:00 Die Sims 4: Werde berühmt - Trailer: Für 40 Euro zum Influencer werden


Kommentare(45)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen