Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Dreamscaper: Action-RPG erobert mit kostenlosem Prolog die Herzen der Steam-User

Dreamscaper fasziniert in seinem kostenlosen Prolog mit einem ungewöhnlichen Mix aus Diablo und Life is Strange und erstaunlich viel Umfang. Wir erklären euch, was dahintersteckt.

von Géraldine Hohmann,
15.04.2020 18:35 Uhr

Hier sieht Dreamscaper noch aus wie ein Adventure à la Life is Strange. Doch im nächsten Moment landen wir in einem epischen Bosskampf. Hier sieht Dreamscaper noch aus wie ein Adventure à la Life is Strange. Doch im nächsten Moment landen wir in einem epischen Bosskampf.

Dreamscaper ist ein kurioses Spiel. Tagsüber lässt es euch die melancholische Adventure-Atmosphäre eines Life is Strange erleben, nachts schickt es euch in euren Alpträumen in flotte Action-Rollenspiel-Kämpfe, die direkt aus Diablo stammen könnten.

Seit dem 8. April ist der Prolog des Action-Rollenspiels kostenlos auf Steam spielbar. Und 94 Prozent der über 800 Nutzerreviews sind positiv. Dort fallen diverse Vergleiche mit Spielern unterschiedlichster Genres: Ori and the Will of the Wisps, The Binding of Isaac oder God of War. Was steckt also hinter diesem wilden Mix? Wir haben den Prolog gespielt und verraten euch, was euch in Dreamscaper erwartet.

Worum geht es in Dreamscaper?

Dreamscaper spart sich eine langwierige Einführung, ihr landet direkt mitten in der Schlacht. Im überspringbaren Tutorial lernt ihr ohne viele Worte, worum es in den Kämpfen geht. Kombo-Angriffe, Schusswaffen, Bomben und - besonders mächtig - das Parieren mit Schilden. Die Entwickler empfehlen die Nutzung eines Gamepads. Damit geht das Kämpfen tatsächlich sehr flüssig von der Hand und erlaubt ebenso spaßige wie mächtige Kombos.

Das Besondere ist, wie Dreamscaper die bekannte Roguelite-Mechanik im Stil eines The Binding of Isaac frisch interpretiert. Die Kämpfe finden nämlich in eurer Traumwelt statt. Sterbt ihr, erwacht ihr aus dem Traum und führt dort euer normales Leben, was wiederum eher an Life is Strange erinnert.

Ihr lernt Menschen in Bars kennen und baut Freundschaften auf. Doch Traum und Wirklichkeit sind miteinander verwoben. Ressourcen, die ihr im Schlaf sammelt, könnt ihr tagsüber für das Craften ausgefallener Geschenke für eure neuen Freunde nutzen. Die Beziehung zu ihnen schaltet wiederum Waffen frei, die ihr im Traum finden könnt.

Dialoge gibt es ausschließlich in der realen Welt. Sie sind unvertont und alle ein bisschen kryptisch. Ihr müsst euch die Geschichte der Protagonistin Cassidy selbst zusammenreimen. Doch was schnell klar wird: Die Monster in ihren Träumen sind Manifestationen von Cassidys Ängsten und Depressionen, die ihr Unterbewusstsein zu bekämpfen versucht.

In Bars, Cafés und Buchläden treffen wir im wachen Zustand auf Fremde, die wir zu unseren Freunden machen können - indem wir ihren Geschichten lauschen. In Bars, Cafés und Buchläden treffen wir im wachen Zustand auf Fremde, die wir zu unseren Freunden machen können - indem wir ihren Geschichten lauschen.

Auch die surreale Traumwelt stellt euch manchmal vor Rätsel. Diese sind in die Umgebung eingebaut und meistens nicht allzu kompliziert: mal ein Schieberätsel, mal das Finden des richtigen Schlüssels. Das Aufleveln und das Finden neuer Waffen und Spezialangriffe entfaltet seine Sogwirkung während ihr schlaft, das Voranschreiten in der Story während ihr wach seid. Insgesamt spielt ihr scheinbar zwei verschiedene Spiele. Ihr schlaft ein, kämpft euch durch Gegenerhorden und surreale Umgebungen. Ihr sterbt, wacht auf und führt Dialoge mit Freunden. Ihr schlaft wieder ein - und so weiter.

Was enthält der kostenlose Prolog?

Für den Prolog von Dreamscaper könnt ihr euch so lang Zeit nehmen, wie ihr für das Durchspielen des Kapitels braucht. Das kann grob zwischen einer und vier Stunden in Anspruch nehmen, ist also erstaunlich umfangreich.

Es gibt zudem schon jetzt eine breite Auswahl an Waffen und Spezialfähigkeiten, sodass ihr auch beim zweiten und dritten Anlauf noch Neues entdeckt. Es handelt sich also um einen vollwertigen Story-Prolog, der bereits die wichtigsten Inhalte mitbringt. Mehr dazu seht ihr im offiziellen Launch-Trailer des Prologs.

Dreamscaper: Launch-Trailer zum kostenlosen Prolog 1:29 Dreamscaper: Launch-Trailer zum kostenlosen Prolog

Die Level sind durch Portale miteinander verbunden. Auf der Map könnt ihr in vorherige Level zurückreisen. Diese sind zufällig generiert, weshalb jedes Durchspielen eine andere Erfahrung bringt. Ihr könnt für euren jeweiligen Seed in Cassidys Zimmer einen Code abrufen. Dieser erlaubt euch, den selben Traum erneut zu spielen oder mit Freunden zu teilen.

Spieler der Demo können über Steam das DLC »Supporter's Edition« für rund 4 Euro kaufen, um die Entwickler zu unterstützen. Zum Dank bekommen sie einen weiteren Level mit einem neuen Boss und 50 zusätzliche Items für den spielbaren Prolog.

Was sind die weiteren Pläne für Dreamscaper?

Dreamscaper wird voraussichtlich im Sommer 2020 in den Early Access auf Steam gehen. Dort kann man es noch nicht vorbestellen, aber bereits auf die Wunschliste setzen. Die Entwickler haben angekündigt, dass sie keinen Vertrieb über den Epic Store planen, so es nicht finanziell notwendig werden sollte.

Dreamscaper wurde 2019 über Kickstarter finanziert. Dort hat es seinen Wunschbetrag von 25.000 Dollar auf über 52.000 Dollar verdoppelt. Das erlaubt neben der PC-Umsetzung auch eine Switch-Version, das Stretch-Goal für die 40.000-Dollar-Marke. Umsetzungen für PS4 und Xbox One sind laut Entwicklern nicht ausgeschlossen, aber im Moment nicht in der Planung.

Hinter dem Action-RPG stecken drei erfahrene Entwickler von AAA-Spielen, die zuvor unter anderem an NBA 2K16 und Rise of the Tomb Raider gearbeitet haben und nun mit Dreamscaper ihr Herzensprojekt verwirklichen wollen.

Dreamscaper - Screenshots ansehen

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (29)

Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.