Geforce RTX 2060, 2070 und 2080 Super angeblich mit mehr Shadern, schnellerem RAM und günstiger

Mehr Shader, schnelleres VRAM, höhere Taktraten, niedrigere Preise: Nvidia plant angeblich AMD und die RX 5000-Grafikkarten unter Druck zu setzen - Gerüchten zufolge sollen RTX 2060, 2070 und 2080 Super auf der E3 nächste Woche veröffentlicht werden.

von Christoph Liedtke,
06.06.2019 19:28 Uhr

Nvidia Geforce SuperNvidia Geforce Super

Update 06.06.2019: Ein Leak des eher unbekannten kimi7kop auf Twitter scheint Vermutungen zu bestätigen, die auf schnellere VRAM-Module (16 Gbps statt 14 Gbps) in Nvidias RTX 2080 hindeuten - mit dem Namenszusatz »Super« (RTX 2080 Super) soll auch das Rätsel um den Videoteaser endlich gelöst sein.

Laut kimi7kop verfügt die RTX 2080 Super über 3.072 Cuda-Rechenheiten - die bekannte Geforce RTX 2080 besitzt nur 2.944 Cuda-Kerne. Im Tweet ist von Stream-Prozessoren (SP) die Rede, die eigentlich AMDs Nomenklatur angehören - SP und Cuda erfüllen im Wesentlichen die gleiche Aufgabe, was oft zu einer nicht ganz korrekten Gleichsetzung führt.

Neben den angeblich bestätigten Informationen zur RTX 2080 Super teilt @kimi7kop noch Spekulationen zur genauen Bezeichnung der Chips und CUDA-Bestückung der angeblich ebenfalls zur E3 ( 11. bis 14. Juni 2019) angekündigten RTX 2070 Super und RTX 2060 Super.

Originalmeldung 04.06.2019: Während AMD auf der Computex die Ryzen-3000-Prozessoren und mit der Radeon RX 5700 auch eine neue Grafikkarte vorstellte, war es um Nvidia relativ ruhig geworden, obwohl der Konzern kurz vor dem Messestart mit »Something super is coming« ein noch unbekanntes Produkt per Videoteaser zeigte.

Die US-Kollegen von TweakTown wollen nun durch eine anonyme Quelle erfahren haben, was hinter dem Super-Teaser steckt. So soll Nvidia auf der E3-Spielemesse nächste Woche gleich drei neue Geforce-Modelle enthüllen.

Schneller und günstiger

Dabei soll es sich nicht um gänzliche Neuheiten handeln, sondern um die bestehenden Geforce RTX 2060, RTX 2070 und RTX 2080 mit jeweils schnellerem GDDR6-Videospeicher. Im Raum steht dabei eine Erhöhung von 14 auf 16 GHz (effektiv).

Ob auch das derzeitige Geforce-Topmodell RTX 2080 Ti schnelleres VRAM erhalten soll, sind sich die Quellen noch uneins.

Auch die Namensgestaltung dieser schnelleren Modelle wirft derzeit noch Fragen auf: Nvidia könnte sie jeweils mit einem Ti-Kürzel als RTX 2060 Ti und RTX 2070 Ti vermarkten, allerdings könnte man so nicht mit der RTX 2080 verfahren.

Die besten Grafikkarten für Spieler

Zum vermeintlich schnelleren Videospeicher sollen gleichzeitig auch die Taktraten anziehen und die Preise als Antwort auf AMDs Navi sinken.Zum vermeintlich schnelleren Videospeicher sollen gleichzeitig auch die Taktraten anziehen und die Preise als Antwort auf AMDs Navi sinken.

Handverlesen?

Wccftech geht zusätzlich von einer besseren Chipgüte aus, sodass neben schnellerem GDDR6 auch mit höheren GPU-Takt zu rechnen ist. Daher sei es möglich, dass die neuen RTX-Varianten um 5 bis 15 Prozent schneller sein könnten. Auch sei das im Videoteaser zu sehende »Super« ist als Namenszusatz (RTX 2060 Super) denkbar.

Nvidia könnte zur E3 aller Voraussicht nach nicht nur etwas schnellere Turing-Grafikkarten präsentieren, im Gespräch sei auch eine Preissenkung. Das überarbeitete Lineup der RTX 2060, RTX 2070 und RTX 2080 soll für 249, 399 und 599 US-Dollar auf dem Markt erscheinen und dadurch den Druck auf AMDs Navi-Grafikkarten zusätzlich erhöhen.

Radeon RX 5700 - Ab Juli so schnell wie die Geforce RTX 2070

Gegen Radeon RX 5000

Konkurrent AMD plant für den 10. Juni seine E3-Präsentation unter dem Namen »Next Horizon Gaming«. Dort will das Unternehmen weitere Informationen zu seiner kommenden Grafikkarten-Generation Radeon RX 5000 (Codename: Navi) bereitstellen.

Spätestens in der kommenden Woche ab dem 9. Juni 2019 rechnen wir mit handfesten Informationen von AMD und Nvidia.

Ryzen 3000 & AMD Navi vorgestellt - Was können CPU & Grafikkarte? 12:44 Ryzen 3000 & AMD Navi vorgestellt - Was können CPU & Grafikkarte?


Kommentare(223)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen