Nvidia-Teaser scheint neue Geforce zur Computex anzudeuten

Im neuen Video »Something super is coming…« könnte Nvidia neue Geforce-Grafikkarten anteasern. Konkrete Informationen wird es voraussichtlich auf der Computex ab Montag geben.

von Christoph Liedtke,
24.05.2019 12:44 Uhr

Nvidia hat über den offiziellen Geforce-YouTube-Kanal einen Videoteaser veröffentlicht, der neue Grafikkarten ankündigen könnte.Nvidia hat über den offiziellen Geforce-YouTube-Kanal einen Videoteaser veröffentlicht, der neue Grafikkarten ankündigen könnte.

Unter dem Titel »Something super is coming…« hat Nvidia am gestrigen Donnerstag über den offiziellen Geforce-YouTube-Kanal einen 16 Sekunden kurzen Videoteaser (siehe eingebettetes Video unten) veröffentlicht.

Der Teaser zeigt lediglich einen »Super«-Schriftzug und verrät keine weiteren Details zu vermeintlich neuen Grafikkarten. Konkrete Informationen sollten aber schon bald folgen.

Denn der Zeitpunkt der Veröffentlichung dürfte bewusst gewählt sein, vom 28. Mai bis zum 1. Juni findet in Taipei die jährliche Computex-Messe statt, auf der Nvidia auch eine Keynote halten wird.

Auch mit Blick auf AMD möchte Nvidia dem Konkurrenten vermutlich nicht die Show überlassen. AMD wird die diesjährige Computex mit einer Keynote einläuten und soll sowohl Ryzen-3000-Prozessoren samt neuen X570-Mainboards als auch einen ersten Blick auf die im Mainstream angesiedelten Navi-Grafikkarten gewähren.

Höherer VRAM-Takt für RTX-2000?

Die GTX 1060 und GTX 1080 hat Nvidia mit schnellerem VRAM-Takt veröffentlicht. Es wird gemunkelt, dass sich dieses Vorgehen mit RTX-2000 wiederholt.Die GTX 1060 und GTX 1080 hat Nvidia mit schnellerem VRAM-Takt veröffentlicht. Es wird gemunkelt, dass sich dieses Vorgehen mit RTX-2000 wiederholt.

Mitte Mai verdichteten sich bereits Gerüchte zu überarbeiteten Turing-Grafikkarten der RTX-2000-Serie. Angeblich plant Nvidia einige RTX-Modelle mit schnellerem GDDR6 auszustatten. Im Gespräch sind dabei eine Erhöhung von 14 auf 16 GHz (effektiv), das dürfte die Grafikkarten um rund 10 Prozent beschleunigen.

Es wäre nicht das erste Mal, dass Nvidia bestehende Modelle mit schnellerem VRAM bestückt. Ähnlich ist der Hersteller bei der Pascal-Generation mit den Grafikkarten GTX 1060 und GTX 1080 vorgegangen. Ein knappes Jahr nach dem ursprünglichen Release erhöhte Nvidia den VRAM-Takt um jeweils ein Gigahertz (effektiv).

Ob Nvidia diesen Schritt angesichts der nahenden Veröffentlichung von AMDs Navi plant, ist ungewiss. Wir rechnen mit handfesten Infos zur Computex in der nächsten Woche, dann dürfte Nvidia die Katze aus dem Sack lassen und uns erklären, welche neuen Produkte »super« werden sollen.

Nvidia Geforce GTX 1660 Ti im Test - Die beste Grafikkarte für 300 Euro? 10:33 Nvidia Geforce GTX 1660 Ti im Test - Die beste Grafikkarte für 300 Euro?


Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen