eFootball 2022 ist jetzt das am schlechtesten bewertete Spiel auf Steam

Der kostenlose PES-Erbe eFootball 2022 ist endlich da. Allerdings hat der Titel zum Release mit massiver Kritik auf Steam zu kämpfen.

von Vali Aschenbrenner, Dennis Zirkler,
11.10.2021 09:12 Uhr

Update vom 11. Oktober 2021: Konami hält an seinem Versprechen fest, die vielen, vielen Probleme von eFootball 2022 anzugehen und kündigt via Twitter mit Version 0.9.1 den ersten Patch für den 28. Oktober 2021 an. Was genau dieses Update beheben soll, bleibt jedoch ungewiss. Im besagten Post ist lediglich davon die Rede, die bereits bekannten Probleme und die, die noch dazu kommen, zu beheben.

Was genau aktuell bei eFootball 2022 schief läuft, haben wir übrigens in unserem ausführlichen Test zum Fußballspiel für euch zusammengefasst. Mehr dazu erfahrt ihr unter folgender GameStar-Review zu eFootball 2022, in der Dennis sämtliche Probleme und Defizite beleuchtet und bewertet:

Wir haben eFootball getestet, damit ihr es euch nicht antun müsst   87     26

Mehr zum Thema

Wir haben eFootball getestet, damit ihr es euch nicht antun müsst

Ursprüngliche Meldung: Nachdem FIFA 22 sich als große Enttäuschung entpuppte und die niedrigste GameStar-Wertung in der Geschichte der Fußballserie bekam, ruhten bei vielen Spielern die Hoffnungen auf dem heute erschienenen eFootball 2022.

Der kostenlose Nachfolger zur Pro-Evolution-Soccer-Reihe will mit Next-Gen-Grafik in der Unreal Engine überzeugen und hat zahlreiche neue Gameplay-Änderungen spendiert bekommen. Allerdings zeichnet sich bereits wenige Stunden nach Release ab, dass Konami womöglich einen noch größeren Fehlschuss als EA produziert haben könnte.

Warum eFootball gerade zerrissen wird

Eigentlich hätte eFootball ein Hit werden sollen: Die Entwickler verzichteten 2020 darauf, den jährlichen PES-Teil zu veröffentlichen, um sich voll und ganz auf die nun veröffentlichte Next-Gen-Fassung zu konzentrieren.

Die Mühe scheint aktuell aber vergebens, denn eFootball wird von den Steam-Usern zum Release regelrecht in der Luft zerrissen: Nur wenige Stunden nach Release finden sich rund 4.000 Steam Reviews (Stand: 30. September 2021) zum PES-Erben, von denen lediglich 9 Prozent positiv ausfallen.

Zwar gab es im Vorfeld bereits viel Kritik am neuen Geschäftsmodell, denn viele Spieler vermuteten hinter der Free2Play-Umstellung eine Fokussierung auf den Pay2Win-Modus und FIFA-Ultimate-Team-Konkurrenten MyTeam. Doch dieser ist bislang noch gar nicht spielbar.

Auch die Grafik von eFootball 2022 wird oft kritisiert - zu Recht? Auch die Grafik von eFootball 2022 wird oft kritisiert - zu Recht?

Für die meiste Kritik sorgt aktuell deshalb das Gameplay selbst – eine Kategorie, in der viele PES-Jünger die japanische Fußballsimulation immer stärker als den großen EA-Konkurrenten sahen:

So schreibt etwa der selbsternannte Serienveteran Dennto:

Ich war immer ein großer Fan von PES und habe es immer als bestes Spiel gesehen, da das Gameplay für mich immer unerreicht war. Was aber eFootball 2022 bietet ist wirklich mit Abstand das schlechteste Fußballspiel, was ich je gezockt habe. (...) Auch als PES Veteran fühlt man sich so, als würde man das erste Mal ein Fußballspiel spielen. Nachdem ich es 3 Stunden gezockt habe fühlte ich mich wirklich einfach nur erschöpft. Erschöpft, weil es mental anstrengend zu spielen war/ist. Wenn in nächster Zeit nicht umfangreiche Patches kommen, die das Gameplay schon fast komplett auf den Kopf stellen, ist es das wohl mit eFootball für immer gewesen.

Auch Jannox ist langjähriger PES-Fan und komplett enttäuscht:

Ich spiele die PES-Spiele schon sehr lange und habe mich auf den neuen Release gefreut. Aber ich wurde enttäuscht. Das Gameplay ist einfach nur schlecht und es fühlt sich wie ein Mobile Game an. Außerdem ist die Grafik der neuen Engine viel schlechter als die Alte. Zurzeit kann ich leider keine Empfehlung für dieses Spiel geben. Spielt lieber das bessere PES 2021 bis es für 2022 neue Updates gibt.

Auch Jinu is back sieht beim Gameplay riesige Mängel:

Eine bodenlose Frechheit was hier geboten wird. Ich als jahrelanger PES Fan kann ohne Scham behaupten, dass dies hier ein Rückschritt nie dagewesenen Ausmaßes ist. Ich rede jetzt nicht von irgendwelchen Animations-Bugs oder Grafikfehlern, sondern das Gameplay was nun mal ein Spiel ausmacht. Immer dieses Grafik-Gehype über die letzten 10 Jahre, Grafik ist völlig überbewertet.

Ich möchte eine realistische Fußballsimulation die sich so anfühlt wie als würde ich am Wochenende Bundesliga schauen und selbst einen Spieler steuere. Die Grafik hat beim Vorgänger PES völlig ausgereicht und das Gameplay war und ist dieser Version um Längen überlegen. Ich kann mir einfach nicht vorstellen das solche gravierenden Dinge sich noch in dieser Version korrigieren lassen.

Spieler laufen mit dem Ball ins aus nach einer Flanke obwohl man gefühlt 1 Minute vorher schon in die Gegenrichtung steuert um den Ball vorm Aus zu retten. Die neue Rennen Funktion ist ein Witz und sieht völlig unreal aus. Wie Tzubasa Ozora, fehlt nur noch der Tigerschuss :-) Die Ballphysik ist so ***** wie noch nie. Wenn die Ballphysik bei Fifa 22 nicht noch unrealistischer wäre, würde ich jetzt sofort wieder zu Fifa wechseln.

Das am schlechten bewertete Spiel auf Steam

Nur einen Tag nach Release hat eFootball einen fragwürdigen Erfolg vorzuweisen: Aktuell steht das Fußballspiel mit Abstand auf dem ersten Platz der am schlechten bewerteten Spiele auf Steam. Laut der Webseite Steam250 hat Konamis Werk damit sogar das desaströs schlechte Flatout 3: Chaos & Destruction überholt, das zuvor als uneinholbar galt. Nach über 10.000 Reviews auf Steam steht eFootball weiterhin bei nur 9 Prozent positiven Wertungen, während das zweitplatzierte Flatout 3 mit 15 Prozent fast schon auf das Doppelte kommt.

Etwas Positives hat das Release-Desaster aber trotzdem: eFootball liefert dank seines fragwürdigen Zustands haufenweisen witziger Memes, die von den Spielern auf Reddit geteilt werden. Insbesondere die merkwürdigen Spielergesichter stehen dabei im Fokus.

Gesichtselfmeter

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Reddit angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Reddit-Inhalt

Eine unschlagbare Taktik

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Reddit angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Reddit-Inhalt

Was hat Paul Pogba gesehen?

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Reddit angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Reddit-Inhalt

Konami entschuldigt sich

Nach dem vernichtenden Urteil der Fußballfans hat sich Entwickler Konami nun in einem Statement zum Zustand des Spiels geäußert:

Nach der Veröffentlichung von eFootball 2022 haben wir viele Rückmeldungen und Anfragen bezüglich Spielbalance, einschließlich Passgeschwindigkeit und Abwehrverhalten, erhalten. Wir möchten auch anerkennen, dass es Berichte über Probleme mit Zwischensequenzen, Mimik und Bewegungen, Zwischensequenzen, Gesichtsausdrücken, Bewegungen der Spieler und dem Verhalten des Balls aufgetreten sind.

Wir bedauern diese Probleme sehr und möchten allen versichern, dass wir alle Bedenken ernst nehmen und uns bemühen, die aktuelle Situation zu verbessern.

Diese Arbeit wird fortlaufend aktualisiert, die Qualität wird verbessert und es werden ständig neue Inhalte hinzugefügt. Ab nächster Woche werden wir uns auf ein Update im Oktober vorbereiten, während wir weitere Meinungen durch Fragebögen an unsere Nutzer einholen.

Wir werden unser Möglichstes tun, um so viele Nutzer wie möglich zufrieden zu stellen, und wir freuen uns freuen uns auf eure weitere Unterstützung von eFootball 2022.

https://twitter.com/play_eFootball/status/1443929582982221825
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Unser Fazit zu eFootball 2022

Falls ihr den Steam-Spielern Glauben schenken wollt, solltet ihr aktuell also lieber einen großen Bogen um das Gratisfußballspiel machen. Falls ihr lieber uns vertraut: Der in den Steam-Bewertungen vorherrschende Tenor deckt sich mit unserem Ersteindruck beim Anspielen:

Dennis Zirkler
@YungWerner

Pro Evolution Soccer 6 ist für mich heute immer noch das beste Fußballspiel, das ich je gespielt habe. Deshalb hatte ich insgeheim doch ziemlich große Hoffnungen, dass eFootball 2022 trotz Free2Play-Modell positiv überraschen könnte. Doch nach nur zwei Partien ist mir jegliche Lust weiterzuspielen bereits vergangen.

Zum einen mangelt es an Inhalten, denn es gibt lediglich zwei Spielmodi und nur neun Teams, wovon vier auch noch aus der uninteressanten brasilianischen Liga stammen. Und für Bayern, Barca, ManUtd oder Juve hege ich halt auch keinerlei Sympathien.

Deutlich besorgniserregender ist aber ohnehin das Gameplay: Statt dem erhofften Realismus bekomme ich ein extrem träges Ballgeschiebe. Das Spielgerät wiegt gefühlte 20 Kilogramm, die Bewegungen und Animationen der Spieler sind stocksteif und welche Pässe, Schüsse und Zweikämpfe zum Erfolg führen, wirkt oft wie ausgewürfelt.

Dass eFootball in einer ziemlich reduzierten Fassung erscheinen würde, hatte Konami ja bereits im Vorfeld angekündigt. Das ist ja auch verkraftbar. Dass sich aber auch das Gameplay noch so deutlich unausgereift anfühlt, darf eigentlich nicht passieren. Hier müssen die Entwickler wirklich ein großes Wunder vollbringen, wenn sich eFootball wirklich zu dem Dauerbrenner entwickeln soll, als der er geplant war.

zu den Kommentaren (113)

Kommentare(113)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.