Elder Scrolls Online: Double-XP-, Ressourcen- und Gold-Event in ganz Tamriel

Auf den Release des Markath-DLC für The Elder Scrolls Online Anfang November 2020 folgt jetzt ein Event mit mehr Erfahrungspunkten und Belohnungen.

von Mathias Dietrich,
14.11.2020 07:57 Uhr

Wegen besserer Belohnungen lohnt es sich derzeit, The Elder Scrolls Online zu spielen. Wegen besserer Belohnungen lohnt es sich derzeit, The Elder Scrolls Online zu spielen.

In The Elder Scrolls Online laufen noch bis zum 16. November um 16 Uhr die Erforscher-Feierlichkeiten in der gesamten Spielwelt, bei denen ihr mehr Erfahrungspunkte, Ressourcen und auch Gold bekommt. Wir fassen alle wichtigen Informationen zusammen.

Was gibt es beim Event?

Die Veranstaltung liefert keine besonderen Quests, Errungenschaften oder Sammlerstücke, sondern konzentriert sich voll und ganz darauf, euch einfach mehr Belohnungen für die üblichen Aktivitäten zu geben. Das wirkt sich auf die folgenden drei Punkte aus:

  • Doppelte Ressourcen: Ihr bekommt mehr Erträge beim Sammeln von Ressourcen, mit der Ausnahme vom Angeln.
  • Doppelte XP: Egal was ihr tut, ihr erhaltet eine kurze Zeit lang die doppelte Erfahrung. Zusätzlich dazu könnt ihr nach wie vor noch weitere XP-Boni wie Schriftrollen und Gruppenmultiplikatoren nutzen.
  • Doppeltes Gold: Das Erledigen von Monstern und absolvieren von Quests gibt euch genauso doppelt so viel Gold, wie sonstige Fünde der Ingame-Währung.

Die genannten Boni sind in der gesamten Welt von Tamriel aktiv. Das bedeutet, dass ihr auch im Reik sowie den Arkthzand-Kasernen im neuen Gebiet Markath davon profitieren werdet. Das zeichnet sich vor allem durch eine Reihe von knallharten Solo-Herausforderungen aus. Wie ihr The Elder Scrolls Online am besten alleine spielt, erklärt euch Sasha Penzhorn:

Singleplayer-Guide: So macht ESO alleine am meisten Spaß   29     18

Mehr zum Thema

Singleplayer-Guide: So macht ESO alleine am meisten Spaß

Was geschieht bei Elder Scrolls Online noch?

Natürlich legen MMOs trotz der Möglichkeit, sie alleine spielen zu können, dennoch viel Wert auf Gruppenspiel. Entsprechend sind Gilden sehr wichtig. Und deren Betrieb kann richtig chaotisch werden. Im Interview mit Agrodin, dem Leiter der größten deutschen Gilde des Spiels, haben wir erfahren, wie man ganze 2.400 Mitglieder organisiert.

Wie führt man eine MMO-Gilde mit 2.400 Mitgliedern, ohne verrückt zu werden?   48     10

Mehr zum Thema

Wie führt man eine MMO-Gilde mit 2.400 Mitgliedern, ohne verrückt zu werden?

2020 ist zudem noch nicht vorbei, und ESO plant noch weitere Events. Bereits am 25. November stehen die Feierlichkeiten der Unerschrockenen an und das Neujahrsfest beginnt etwa einen Monat später, am 21. Dezember 2020.

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.