Elite: Dangerous - Riesiges Update soll 2020 eine neue Ära einläuten

Frontier Developments gibt einen Ausblick auf die Zukunft von Elite: 2020 wird das bislang größte Update erscheinen, bis dahin kommen viele kleinere.

von Elena Schulz,
03.03.2019 10:17 Uhr

Frontier Developments hat über seine Pläne mit Elite: Dangerous gesprochen.Frontier Developments hat über seine Pläne mit Elite: Dangerous gesprochen.

Im offiziellen Forum gibt Community-Manager Will Flanagan von Frontier Developments einen Überblick dazu, was uns in nächster Zeit in Elite: Dangerous erwartet. 2020 will man das bisher größte Update veröffentlichen. Vor diesem riesigen Meilenstein wird es aber noch viele kleinere Patches geben.

Vor etwa zwei Monaten erschien mit Beyond: Kapitel 4 der letzte Teil der Beyond-Season. Flanagan zufolge war die Reaktion der Community sehr positiv. Beyond erlaubte dem Enwtickler ein Jahr lang kostenlose Updates für Elite zu veröffentlichen. Das sei nur durch die Unterstützung der Spieler möglich gewesen. Außerdem freue man sich, dass beim neuen Kapitel von Beyond eine der höchsten gleichzeitigen Spielerzahlen verzeichnet wurde.

Doch das ist noch nicht das Ende von Elite: Dangerous: Seit August arbeite das Team an der nächsten großen Ära für das Weltraumspiel. Es soll ein entscheidender Moment in der Geschichte des Spiels werden und das größte bislang veröffentlichte Update.

Elite: Dangerous - Termin, Infos & erstes Video zum 4. und größten Beyond-Update 0:45 Elite: Dangerous - Termin, Infos & erstes Video zum 4. und größten Beyond-Update

Rettung in Elite: Weltraum-ADAC holt gestrandeten Spieler ab

Kostenpflichtiges Addon in 2020

Da sich die Entwicklung noch in einem frühen Stadium befindet, wird es aber noch dauern, bis man mehr vom Meilenstein-Update zu sehen bekommt. Schätzungsweise soll der Release erst in der zweiten Hälfte 2020 stattfinden. Bis dahin wird es aber neue Informationen und Akündigungen zu Features und der Timeline geben. Die kommende Erweiterung soll ein kostenpflichtiger DLC werden und damit auch Teil des Lifetime-Expansion-Passes.

Bis dahin gehen die Spieler aber nicht leer aus, sondern werden weiterhin mit kleineren Inhaltsupdates versorgt, bis es soweit ist. Neben dem großen Team, das sich auf das Riesenupdate konzentriert, arbeitet laut Flanagan ein kleineres daran, das existierende Spiel in der Zwischenzeit zu verbessern.

So wird es unter anderem bei den Ingame-Events Änderungen geben. Man will andauernde, fesselnde und abwechslungsreiche Inhaltspakete erschaffen, die vom Entwicklerteam unterstützt und von den Spielern aktiv aufgenommen werden. Zudem habe man sich das Feedback der Spieler bezüglich der Community Goals angehört. Sie seien zwar ein unglaubliches Werkzeug, aber mittlerweile auch Routine für viele Commander. Deshalb möchte man sie stärker mit den Events verknüpfen, während man diese weiter vorantreibt.

Neben den Community Goals will man neue Szenarios, Ruf- und Belohnungs-Boosts, sowie globale galaktische Veränderungen, Ingame-Interaktionen, neue Assets und mehr nutzen, um neue Events als Teil der Spielwelt zu erschaffen. Ziel sei permanent neue und aufregende Events zu erschaffen, genauso wie Kampagnen, die sich auf unterschiedliche Spielertypen konzentrieren.

Elite: Dangerous - Screenshots ansehen

Release noch dieses Jahr: Frontier Developments arbeitet an neuem Spiel

Leichterer Zugang für neue Spieler

Zusätzlich zu den wöchentlichen und monatlichen Updates in Elite, will man zudem Updates alle drei bis vier Monate veröffentlichen. Die ersten beiden konzentrieren sich darauf, neue Spieler willkommen zu heißen. Sie bringen zudem Komfort-Features für alle Spieler mit. Das soll Flanagan zufolge dabei helfen, dass neue Spieler besser im Spiel vorankommen und so auch dafür sorgen, dass mehr Spieler Teil der Community von Elite werden. Hinzu kommen zusätzliche Verbesserungen und Bug Fixes.

Die anderen Updates konzentrieren sich auf neue Features, Perks und weitere Inhalte. Diese Updates kommen allerdings nicht auf die Größe von Beyond oder Horizons, weil sich der Großteil der Entwickler auf die neue Ära von Elite konzentriert, wie Flanagan noch einmal betont.

Nicht nur Star Citizen kann hübsche Schiffe - Das ist die neue Mamba in Elite: Dangerous 0:52 Nicht nur Star Citizen kann hübsche Schiffe - Das ist die neue Mamba in Elite: Dangerous


Kommentare(162)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen