Das Ende von WoW: Battle for Azeroth macht viele Fans wütend

Patch 8.3 hat den finalen Raid für WoW: Battle for Azeroth ins Spiel gebracht, doch mit der nachfolgenden Cutscene sind eine Menge Fans unzufrieden.

von Fabiano Uslenghi,
22.01.2020 13:53 Uhr

Furorion spielt im Finale von Battle for Azeroth eine Rolle und benutzt den Dolch Xal'atath um N'Zoth zu verwunden. Furorion spielt im Finale von Battle for Azeroth eine Rolle und benutzt den Dolch Xal'atath um N'Zoth zu verwunden.

Die siebte große Erweiterung für World of Warcraft ist endlich an ihrem Ende angelangt. Allerdings sorgt das Finale von Battle for Azeroth für eine Menge langer Gesichter. Die meisten Spieler haben sich den Endkampf gegen den Alten Gott N'Zoth deutlich anders vorgestellt.

Inzwischen ist es den ersten Heldengruppen bereits gelungen, den erst seit kurzem verfügbaren Raid Ny'alotha durchzuspielen, an dessen Ende der Kampf gegen den Alten Gott wartet. Daher sind nun auch die letzten beiden Cutscenes von BfA auf Youtube aufgetaucht. Die zweite Cutscene ist der Anlass für die Beschwerden der Fans, die ihren Unmut auf Reddit und in Foren wie wowhead Luft machen.

Der User Kelras auf wowhead etwa schrieb:

"Ich habe nichts erwartet und wurde trotzdem enttäuscht."

Wenn ihr keine Angst vor Spoilern habt, könnt ihr euch hier erst ein Mal selbst ansehen, was euch nach dem finalen Boss erwartet:

Darum macht das Ende die Fans sauer

Das Finale von Battle for Azeroth macht die Fans aus mehreren Gründen sauer. So wird N'Zoth gefühlt relativ problemlos von unserem Helden zerschmettert, obwohl es sich um einen der Alten Götter handelt. Zumal N'Zoth in der übergreifenden Story von Battle for Azeroth eigentlich eine eher untergeordnete Rolle gespielt hat. Nun ist der Gott aber der Endboss des Addons, hatte die meiste Zeit jedoch überhaupt keinen Einfluss darauf.

Zusätzlich sind viele Fans von der Cutscene selbst enttäuscht. Viele hatten hier mit einem Blizzard-typischen Cinematic epischen Ausmaßes gerechnet. Stattdessen wird N'Zoth einfach nur in einer Ingame-Sequenz zerschossen. Auch noch offene Fragen, wie was jetzt eigentlich mit dem Schwert ist, das am Ende von Legion in Silithus gerammt wurde, werden nach dem Endkampf nicht beantwortet.

Allgemein waren nicht alle Spieler mit dem gesamten Update 8.3 zufrieden. Auch wenn es hier trotzdem noch viele Stimmen gab, die die positiven Seiten des letzten Updates vor dem nächsten Addon Shadowlands hervorhoben.

Mehr zum Thema:


Kommentare(72)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen