Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Enemy Territory: Quake Wars

Die Handlung: dünn

Mit einer umfangreichen Hintergrundgeschichte halten sich die Entwickler nicht auf: Die außerirdischen Strogg greifen die Menschen an und sorgen überall auf dem Erdball für Auseinandersetzungen. Ähnlich wie in Battlefield erzählt jede der zwölf Karten eine kleine Geschichte des großen Konflikts. So gilt es auf »Valley«, die Strogg davon abzuhalten, das Trinkwasser an der amerikanischen Westküste zu verseuchen. Auf »Island« müssen sich die Menschen an einem malerischen Strand in die Feindbasis ballern, wichtige Daten stehlen und in Sicherheit bringen. »Slipgate « schickt Sie in ein afrikanisches Wüstenkaff, wo Sie ein Strogg-Dimensionstor hacken sollen und plötzlich am anderen Ende der Welt landen (siehe Kasten »Beispielmission«).

Dabei überzeugt vor allem das Leveldesign. Die Karten sind abwechslungsreich und teils spektakulär gebaut – erstaunlich, was die Entwickler aus dem drei Jahre alten Doom 3-Grafikgerüst geholt haben. Noch erstaunlicher, dass aber ausgerechnet sämtliche Innenbereiche (eigentlich eine Stärke der Engine) eher öde gestaltet, hässlich texturiert und schwach ausgeleuchtet sind.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 3,1 MByte
Sprache: Deutsch

2 von 7

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.