Fallout 4 - Skyrim-Oma spielt's jetzt auch - und findet's nicht so prall

Auch die als Skyrim-Oma bekannt gewordene Shirley Curry hat sich an Fallout 4 gewagt - und frustriert wieder das Handtuch geschmissen. The Elder Scrolls 5: Skyrim und Ark: Survival Evolved gefallen der 79-Jährigen deutlich besser.

von Tobias Ritter,
25.11.2015 16:10 Uhr

Shirley Curry, in Let's-Play-Kreisen auch als Skyrim-Oma bekannt, hat sich von der Fantasy-Welt ins postapokalyptische Ödland gewagt - und mag es dort so gar nicht. Nach einer ganzen Reihe von auf YouTube-Videos festgehaltenen Ausflügen in The Elder Scrolls 5: Skyrim wollte sich die 79-Jährige mal an etwas Neuem ausprobieren und hat zwischenzeitlich insgesamt drei Let's Plays in Fallout 4 aufgenommen.

Doch nun ist auch schon wieder Schluss: Die Erfahrungen in der virtuellen Postapokalypse bezeichnet Curry in den Kommentaren unter ihrem voraussichtlich letzten Fallout-4-Video als stressig und frustrierend. Deshalb werde sie wieder nach Himmelsrand zurückkehren. Und auch das Dinosaurier-Survival-Spiel Ark: Survival Evolved scheint es ihr angetan zu haben.

Curry ist die vermutlich älteste Let's-Playerin der Welt. Auf ihrem YouTube-Kanal hat sie mittlerweile knapp 88.000 Abonnenten. Ihre Videos schauen teilweise mehr als 10.000 Menschen an. Die erste Skyrim-Episode hat sogar knapp 900.000 Abrufe.

Was sagt die Welt zu Fallout 4? - Worüber Presse und User diskutieren 7:04 Was sagt die Welt zu Fallout 4? - Worüber Presse und User diskutieren

Fallout 4 - PR-Screenshots vor dem Release ansehen


Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen