Fallout 76: Rückruf wegen Schimmelgefahr, 20.000 Power-Armor-Helme betroffen

Fallout 76 hat kein Glück mit seinem Merchandise. Wegen potenzieller Schimmelgefahr startet GameStop eine riesige Reklamations-Aktion. Die Collector's Edition scheint nicht betroffen.

von Dimitry Halley,
25.09.2019 09:55 Uhr

Fallout 76 hat zum zweiten Mal Probleme wegen seines Merchandises. Fallout 76 hat zum zweiten Mal Probleme wegen seines Merchandises.

GameStop muss eine Rückrufaktion starten. Wie die US-Verbraucherschutzbehörde mitteilt, geht von einer speziellen Serie an Power-Armor-Helmen ein Gesundheitsrisiko aus. Die roten Helme wurden im Zuge von Fallout 76 für knapp 150 Dollar exklusiv über GameStop verkauft. Im Inneren dieser Helme finden sich Textilien, die - so die Safety Commission - für Schimmelbefall anfällig sind. Wörtlich heißt es:

"Schimmel auf den Stoffen im Inneren des Helmes stellt ein Gesundheitsrisiko dar, das durch Atemwegserkrankungen oder andere Infektionen Menschen schädigen kann, die unter einem schwachen Immunsystem, geschädigten Lungen oder einer Schimmelallergie leiden."

Die Kommission schätzt die betroffene Stückzahl auf 20.000 Exemplare. Wer so einen Helm besitzt, kann sich über GameStop den vollen Preis zurückerstatten lassen. Kurioserweise scheint der graue Power-Armor-Helm, der in der Collector's Edition verkauft wurde, nicht betroffen - trotz frappierender Ähnlichkeit zum roten Modell.

Bereits in der Vergangenheit sorgte Merchandise rund um Fallout 76 für Probleme. Allerdings nicht aus gesundheitlichen Gründen. Käufern der Collector's Edition wurden Segeltuchtaschen im Fallout-Look versprochen, doch zum Release des Spiels landeten lediglich billig anmutende Nylon-Taschen im Paket. Nach längerem Hin und Her lieferte Bethesda die versprochenen Taschen nach.

Fallout 76: Die Zukunft - Video: Aktueller Status und DLC-Roadmap-Ausblick 9:41 Fallout 76: Die Zukunft - Video: Aktueller Status und DLC-Roadmap-Ausblick

Kuschelkurs der Spielefirmen - Warum Publisher ihre Fans plötzlich lieben PLUS 27:15 Kuschelkurs der Spielefirmen - Warum Publisher ihre Fans plötzlich lieben


Kommentare(58)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen