Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Far Cry

Atemlose Spannung in der Karibik: In der neuesten Beta tricksen wir fiese Söldner aus, bekämpfen mutierte Supersoldaten und staunen über den lebendigsten Dschungel der Spielegeschichte.

01.03.2004 13:24 Uhr

Hubschrauber bringen Verstärkung. Den Söldner am MG schalten wir mit unserem M4 aus. Für den Heli selbst bräuchten wir einen Raketenwerfer.Hubschrauber bringen Verstärkung. Den Söldner am MG schalten wir mit unserem M4 aus. Für den Heli selbst bräuchten wir einen Raketenwerfer.

Wenn GameStar-Redakteure im Gras liegen und ihnen die Sonne auf den Rücken brennt, hat das nichts mit Urlaub zu tun. Vielmehr versuchen sie, nicht von finsteren Gesellen entdeckt zu werden, die in Far Cry hinter jeder zweiten Palme lauern. Wir haben die neueste Preview-Version des heiß ersehnten Ego-Shooters gespielt und vor allem die mit vielen Vorschusslorbeeren bedachte KI geprüft.

Allein unter Palmen

Manche Mutanten sind unsichtbar. Daher benutzen wir hier die batteriebetriebene Wärmeanzeige. Die muss sich nach GManche Mutanten sind unsichtbar. Daher benutzen wir hier die batteriebetriebene Wärmeanzeige. Die muss sich nach G

Eigentlich ist der Wunsch des Far Cry-Helden Jack Carver verständlich: Nichts wie weg von der Südseeinsel, auf der er gestrandet ist. Doch da sein Boot von Unbekannten gesprengt wurde, sitzt er fest. Und seine Begleiterin, die Journalistin Val, ist auch noch verschwunden. Gut, dass Jack im Rahmen des Tutorials einen gewissen Doyle kennen lernt. Allerdings nicht persönlich, sondern nur per Video-PDA. Doyle warnt uns, dass es auf den lauschigen Inseln nur so vor übellaunigen Söldnern wimmelt. So entsteht in den ersten Missionen, die auf mehreren Karibikinseln spielen, eine spannende Story. ebrauch wieder aufladen.

Doch bald driftet die viel versprechende Entführungshandlung in die Gefilde von Resident Evil und Doom ab: Der größenwahnsinnige Dr. Krieger erschafft genmanipulierte Supersöldner. Die Folgen verunglückter Experimente greifen als Monster den Spieler an - wir haben schon originellere Überraschungen erlebt. Dagegen gefiel uns, wie Crytek die Rolle des Helden glaubwürdig inszeniert. In gut gemachten Zwischensequenzen erleben wir mit, wie Jack Carver vom grantigen Bootskapitän zum zynischen Weltenretter mutiert.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 1,5 MByte
Sprache: Deutsch

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen