Das Ende von Far Cry 6 erklärt: Geheime Szene erfüllt großen Fan-Wunsch

Spoiler-Warnung: Wir verraten euch, was es mit der Post-Credits-Szene von Far Cry 6 auf sich hat, wer der "Schmuggler" ist und was er mit Far Cry 3 zu tun hat.

von Vali Aschenbrenner,
10.10.2021 10:41 Uhr

Wir liefern euch alle Infos zur Post-Credits-Szene von Far Cry 6 und was die zu bedeuten hat. Wir liefern euch alle Infos zur Post-Credits-Szene von Far Cry 6 und was die zu bedeuten hat.

Habt ihr Far Cry 6 bereits durchgespielt? Hoffentlich. Denn in diesem Artikel gehen wir auf das Ende und die Post-Credits-Szene des Open-World-Shooters ein, was es mit dem mysteriösen Schmuggler auf sich hat und in welcher Verbindung er mit Far Cry 3 steht. Seid also ausdrücklich vor gravierenden Spoilern zur Story gewarnt und kommt gegebenenfalls später wieder!

In der Zwischenzeit könnt ihr euch beispielsweise an dem geheimen Ende von Far Cry 6 probieren, welches ihr innerhalb von ein bis zwei Stunden erreichen könnt. Alle Infos dazu findet ihr in dem folgenden Artikel:

Far Cry 6: So schaltet ihr das geheime Ende frei   6     2

Mehr zum Thema

Far Cry 6: So schaltet ihr das geheime Ende frei

Das Ende von Far Cry 6 erklärt - Spoiler-Warnung!

Immer noch hier? Na gut. Sagt nicht, wir hätten euch nicht gewarnt! Wie folgt liefern wir euch alle Infos dazu, was nach dem Abspann von Far Cry 6 passiert und was es damit eigentlich auf sich hat. 

Das passiert nach dem Abspann

In der Post-Credits-Szene von Far Cry 6 kommt es zu einem Gespräch zwischen Juan Cortez und einer mysteriösen Gestalt, die mittels Untertitel lediglich als Schmuggler identifiziert wird. Falls ihr euch wundert: Die Szene kommt tatsächlich ohne Bild aus und ihr werdet nur einen schwarzen Bildschirm sehen.

Aus dem Gespräch geht nun hervor, dass der Tod von Diktator Anton Castillo und der Sieg von Libertad über die FND die Produktion von Viviro verdreifacht hat. Und Juan verkauft das wertvolle Gut nun an einen Schwarzhändler, dessen Stimme Fans von Far Cry 3 verdächtig vertraut vorkommen könnte.

Ihr habt es euch wahrscheinlich schon gedacht: Ja, der Schmuggler wird von niemand Geringeren als Michael Mando vertont - dem Schauspieler, der Vaas Montenegro seine Stimme und Aussehen lieh. Und jetzt scheint der Bösewicht aus Far Cry 3 trotz seines Ablebens im selbigen Spiel quicklebendig zu sein. 

Die beschriebene Szene könnt ihr euch im YouTube-Video des Kanals PowerPyx ansehen beziehungsweise hören:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Ist das wirklich Vaas?

Daran, dass es sich bei dem Schmuggler um Vaas handelt, besteht kein Zweifel. Immerhin stellte der Schauspieler Michael Mando (Better Call Saul, Spider-Man: Homecoming) bereits selbst in Aussicht, in irgendeiner Form in der Rolle zurückzukehren. 

Man hätte aber durchaus vermuten können, dass sich dies mit der VR-Version von Far Cry 3 sowie den geplanten DLCs für Far Cry 6 erledigt hätte. In den drei Erweiterungen Insanity, Control und Collapse kehren neben Vaas nämlich auch die Schurken Pagan Min (Far Cry 4) und Joseph Seed (Far Cry 5) zurück.

Außerdem ist Vaas ein absoluter Liebling unter den Fans. Das ging sogar soweit, dass viele hinter Anton Castillos Sohn Diego einen jungen Vaas vermuteten. Diese Theorie wurde aufgrund einer Reihe von Unstimmigkeiten, aber auch durch einen offiziellen Prequel-Comic zu Far Cry 6 zerschlagen.

Far Cry 6-Prequel zerschlägt Fan-Theorie um Vaas   52     3

Mehr zum Thema

Far Cry 6-Prequel zerschlägt Fan-Theorie um Vaas

Was Vaas’ Rückkehr bedeuten könnte

Mit der Post-Credits-Szene steht offensichtlich fest: Vaas hat die Ereignisse von Far Cry 3 und seine Konfrontation mit Jason Brody überlebt. Das vermuteten beziehungsweise hofften bereits viele Fans, war Vaas doch der einzige Gegenspieler des Spiels, der im Zuge einer Traumsequenz umkam und dessen Leiche man nie zu Gesicht bekam.

Außerdem wurde bereits etabliert, dass sich Far Cry 3 definitiv vor den Geschehnissen von Far Cry 6 abspielt: So zum Beispiel mittels diverser Jahresangaben in beiden Spielen, die ihr selbst im Far-Cry-Wiki überprüfen könnt, oder im bereits erwähnten Prequel-Comic zu Teil 6. Darin berichtet Anton Castillo nämlich seinem Sohn Diego unter anderem von Vaas und den Ereignissen, die dessen Schicksal zu besiegeln schienen.

Fairerweise sollte man an dieser Stelle jedoch erwähnen, dass sich die Timeline von Far Cry gerne mal selbst im Weg steht. So bricht im Finale von Far Cry 5 beispielsweise ein nuklearer Krieg aus, welcher Platz für das postapokalyptische Setting von New Dawn macht.

Neues Ende für Far Cry 5 - Welche Fragen New Dawn zum Vorgänger beantwortet 7:27 Neues Ende für Far Cry 5 - Welche Fragen New Dawn zum Vorgänger beantwortet

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, für was genau Ubisoft Vaas zurückbringt. Immerhin deutet die Post-Credits-Szene darauf hin, dass noch Großes für den Fan-Liebling geplant ist. So könnte Vaas in potenziell noch nicht vorgestellten DLCs für Far Cry 6 eine Rolle spielen und sich sein Weg mit Dani Rojas kreuzen - vielleicht als Verbündeter, vielleicht aber auch als neuer Gegenspieler.

Genauso gut möglich wäre es, dass Ubisoft Vaas Montenegro für eine große Rolle in Far Cry 7 anteasert oder aber ihm sein eigenes Spin-off im Stil von Blood Dragon, Primal und New Dawn widmet. Fans dürfen allemal gespannt bleiben, wann und in welcher Form wir Vaas nach der Post-Credits-Szene von Far Cry 6 wiedersehen.

Michael Mando als Vaas im offiziellen Promo-Material zu Far Cry 3. Michael Mando als Vaas im offiziellen Promo-Material zu Far Cry 3.

Was haltet ihr von Vaas’ Rückkehr und was würdet ihr euch von seiner angedeuteten Rückkehr erhoffen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

zu den Kommentaren (23)

Kommentare(23)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.