GameStars 2019

Fehlerhafte Kamera in CoD Modern Warfare sorgt für unfaire Tode

Spieler von Call of Duty: Modern Warfare beklagen sich über Nachteile bei Sichtlinien durch inkorrekte Kamerapositionen und hohen Ping.

von Christian Just,
16.12.2019 19:31 Uhr

Wer in CoD MW mit einem Laserpointer auf eine Ecke zielt, könnte dahinter trotzdem entdeckt werden. Wer in CoD MW mit einem Laserpointer auf eine Ecke zielt, könnte dahinter trotzdem entdeckt werden.

Spieler von Call of Duty: Modern Warfare beklagen sich über ungenaue Sichtlinien und Fehler bei Laser-Pointern. Dadurch entstehen offenbar unfaire Situationen, in denen gegnerische Spieler einen Sichtvorteil gegenüber den Benachteiligten haben.

Besonders deutlich wird das Problem anhand des folgenden Videos. Hier zielt ein Spieler mit einem 5mW- oder taktischen Laser-Pointer (also einem Lichtstrahl, den auch Gegner sehen können) auf eine Ecke.

Dies tut der Spieler, um Gegnern hinter der Kante keine Informationen über die eigene Position zu geben. Allerdings geht das gründlich schief, wie die Deathcam deutlich macht: Der Gegner konnte den grünen Laser klar sehen und zur Position des Spielers zurückverfolgen.

The 'Tac Laser' trajectory is broken when mounting against walls due to broken camera angles from r/modernwarfare

Alles deutet auf einen Fehler bei der Positionsberechnung des Laserstrahls in CoD MW hin, der zu unfairen Situationen wie der oben gezeigten führen kann. So unterscheiden sich die Positionen der aus der Ego-Perspektive und der Außensicht dargestellten Laserstrahlen.

Problem offenbar tiefergehend

Dass sich die Problematik nicht nur auf die Position der Laserstrahlen, sondern unter Umständen auf die Netzwerk-Berechnung von CoD Modern Warfare ausdehnt, legt ein weiteres Reddit-Video nahe. Hier hockt ein Spieler hinter einer Ecke und wartet. Plötzlich wird er wie aus dem Nichts von einem Spieler erschossen, der um die Ecke kommt.

I legit thought I had brain damage until I went back and watched the replay from r/modernwarfare

Die Bild-für-Bild-Analyse zeigt, dass nur ein Bruchteil der gegnerischen Spielfigur angezeigt wurde, bevor die tödlichen Schüsse fielen - etwas, das so eigentlich nicht möglich sein sollte. In Ego-Shootern sollte man erst von Spielern beschossen werden können, wenn auf der einen Seite der Sichtwinkel hergestellt und auf der anderen Seite der vollständigen Kopf des Gegners sichtbar ist.

Das Problem könnte durch einen hohen Ping entstanden sein: Unter Umständen hat der gegnerische Spieler bereits mehr gesehen und konnte schneller reagieren, bevor die Information auf dem Bildschirm des benachteiligten Spielers angekommen war.

Wie nehmt ihr die Sichtlinien in CoD Modern Warfare wahr? Hattet ihr dahingehend Probleme im Multiplayer? Schreibt uns eure Erfahrungen gerne in die Kommentare!

Mehr zu CoD Modern Warfare


Kommentare(47)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen