Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: FIFA 14 im Test - Noch einmal mit Gefühl

Ultimate Management

Der Ultimate-Team-Modus wird in FIFA 14 um Chemie-Elemente erweitert.Der Ultimate-Team-Modus wird in FIFA 14 um Chemie-Elemente erweitert.

Wieder mit dabei sind dafür eine ganze Handvoll Spielmodi wie Karriere und Saison, die Virtuelle Bundesliga bleibt weiterhin den Konsolen vorbehalten. Für den beliebtesten Modus Ultimate Team führt Electronic Arts die sogenannten »Chemistry Styles« ein: Jedem Spieler kann man nun einen solchen Stil zuweisen, der dann jeweils bestimmte Attribute etwas aufwertet. Beispielsweise steigert die Einstellung »Sniper« die Schuss- und Passwerte des Spielers um je drei Punkte. Eine nette Spielerei, die das motivierende Sammelkarten-Spiel durch eine zusätzliche Komponente weiter aufwertet – auch wenn es auf lange Sicht wieder sehr zäh wird, wenn man kein echtes Geld in zusätzliche Kartensets investieren will.

Ultimate-Team-Starthilfe
Der PC-Version von Fifa 14 liegt ein Download-Code bei, mit dem Sie vier kostenlose Gold-Sets für Ultimate Team herunterladen können. Damit bekommen Sie gleich zum Beginn ihrer Sammelkarten-Karriere vier bis fünf gute Kicker. Die spendiert Ihnen EA aber natürlich nicht aus reiner Nächstenliebe, sondern als Einstiegsdroge. Wer zusätzliche Gold Sets später nicht durch das langweirige Erfüllen von Aufgaben und Sammeln von Münzen erspielen möchte, kann sie nämlich auch einfach mit Echtgeld kaufen.

Am Management-Modus hat EA derweil fast gar nichts geändert, es gibt lediglich eine ausgebaute Talentsuche, wir können ein Scouting-Netzwerk aufbauen, mit dem wir leichter unsere Wunschspieler finden. Dafür hätte aber auch ein Patch gereicht.

FIFA 14 - Multiplayer-Match mit der Demo mit Michael Graf und Heiko Klinge 10:48 FIFA 14 - Multiplayer-Match mit der Demo mit Michael Graf und Heiko Klinge

Gefühl > Gimmicks

Technisch bleibt Fifa 14 in etwa auf der Höhe des Vorgängers - mal abgesehen von den feineren Spieleranimationen. Ein kleines Lob müssen wir EA indes für das Publikum aussprechen: Das sieht zwar nach wie vor ziemlich grob aus, wirkt aus der Ferne aber deutlich lebendiger als noch in Fifa 13.

Die tollen Animationen bewundern wir genau wie besonders schöne Tore in den schicken Wiederholungen.Die tollen Animationen bewundern wir genau wie besonders schöne Tore in den schicken Wiederholungen.

Die Kommentatoren-Urgesteine Manni Breuckmann und Frank Buschmann haben erfreulich viele aktuelle Hintergrund-Infos parat, beispielsweise plaudern Sie über die Lebertransplantation von Barcas Eric Abidal oder verraten, dass das Camp Nou von der UEFA als Elitestadion ausgezeichnet wurde. Unterm Strich labern die beiden zudem weniger Unsinn als ihre PES-Kollegen, wiederholen sich nach gewisser Zeit dann aber doch.

Doch nicht die akustischen und optischen Gimmicks, die spielerischen Neuerungen sind's, die Fifa 14 ein verändertes Spielgefühl verpassen. Hat man sich einmal eingewöhnt, ist das trotz der eingangs erwähnten, etwas zu starken Klassenunterschiede insgesamt besser als in Fifa 13. So entstehen im Nachfolger einfach mehr und spannendere Situationen, gerade auch wenn man mit Kumpels kickt. Daher ist dieser Teil der Serie auch allen zu empfehlen, die bisher wegen zu weniger Neuerungen in den Jahres-Updates mal ein, zwei Jahre Pause einlegten.

Eines bleibt aber zu bedenken: Die Next-Gen-Versionen von Fifa 14 dürften zumindest optisch einen ganzen Tick besser werden. Angesichts dessen können wir EA den Engine-Verzicht dann eben doch nicht vollständig verzeihen. Denn mit dem neuen Technikgerüst hätte dieses wunderbare Fußballspiel eben noch ein bisschen besser sein können.

Erste Online-Eindrücke
FIFA 14 bietet auch einige Online-Modi, in denen wir uns mit Spielern aus aller Welt messen können. Neben klassischen Einzelspielen können wir nun erstmals in einer Art-Koop-Modus zusammen mit einem Freund in 2-gegen-2-Matches die Fußballschuhe schnüren. Unsere ersten Online-Partien liefen problemlos ab. Die Verbindungsqualität ist gut, die Wartezeit auf ein neues Match beträgt meist nur wenige Sekunden und auch während des Spiels konnten wir keine Lags oder Verbindungsabbrüche feststellen.

3 von 5

nächste Seite



Kommentare(107)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen