Flight Simulator: Zweites Update soll eine noch bessere Simulation draus machen

Der Microsoft Flight Simulator will mit dem nächsten Update den Simulationsaspekt angehen. Microsoft sagt, welche Fehler sie als wichtig einstufen.

von Mathias Dietrich,
05.09.2020 08:02 Uhr

Der Microsoft Flight Simulator hat derzeit einige Fehler beim simulieren. Der zweite Patch soll es richten. Der Microsoft Flight Simulator hat derzeit einige Fehler beim simulieren. Der zweite Patch soll es richten.

Der erste Patch für den Microsoft Flight Simulator kümmerte sich vor allem um Absturzursachen. Jetzt steht bereits das zweite Update kurz vor dem Release und soll vor allem einige der Simulationsaspekte des Spiels verbessern.

Derzeit befindet sich Patch 2 in der finalen Testphase. Der Entwickler plant, ihn noch im September 2020 zu veröffentlichen. Ein exaktes Datum nennt der derzeit jedoch nicht. Mehr Details will er am 10. September bekannt geben.

Damit könnte das Update auch einige der Probleme mit Verkehrsflugzeugen beheben, die wir im Expertentest bei GameStar Plus bemängelt hatten:

Flight Simulator im Expertentest: Schwächen bei Airbus und Boeing   34     18

Mehr zum Thema

Flight Simulator im Expertentest: Schwächen bei Airbus und Boeing

Was wird der Patch verbessern?

Aktuell macht Microsoft noch keine detaillierten Angaben zu den Inhalten des kommenden Updates. Allerdings haben sie eine Reihe von Punkten angegeben, die bei dem Entwickler derzeit als die größten Probleme des Spiels gelten. Gut möglich, dass einige von diesen bereits diesen Monat behoben werden:

  • Wind-Probleme: Viele Spieler melden, dass sie stets auf 225 Grad Winde mit einer Geschwindigkeit von drei Knoten treffen, obwohl das nicht mit den Echtzeitdaten, die der Flight Simulator nutzt, übereinstimmt.
  • Echtzeit-Wetter: Das Echtzeitwetter an sich fällt derzeit häufiger aus.
  • Avioniksysteme und Autopilot: Es gibt eine Reihe von Probleme mit den Avioniksystemen von Garmin sowie dem Autopiloten.
  • Turboprop Triebwerke: Es tauchen Fehler mit der Logik von Turbopro-Triebwerken auf.
  • Flugkontrolle: Die Flugkontrolle verwendet derzeit teilweise inkorrekte Phrasen.
  • Baron G58: Dem Flugzeug fehlt derzeit der Höhenregler.
  • Grafik: Das Terrain selbst ist manchmal eine Lichtquelle. Zudem sehen manche Reflektionen schlecht aus.
  • Performance: Trotz einem guten System kann es zu Performance-Problemen kommen.
  • Echtzeitflugverkehr: Es wird nicht genügend Echtzeitverkehr dargestellt.
  • Cessna-Probleme: Es gibt Probleme mit dem Triebwerk, Treibstoff und der Flugdynamik der Cessna Citation Longitude.
  • A320 Autopilot: Die A320 schwenkt mit aktivierten Autopiloten häufig nach links und rechts.

In Zukunft soll auch die Welt des Spiels selbst verbessert werden. Dabei setzt man unter anderem auf die Hilfe der Spieler selbst. Zudem will man alle paar Monate eine neue Region der echten Welt scannen und diese somit im Spiel detaillierter gestalten.

zu den Kommentaren (37)

Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.