Flight Simulator: Mit einem Trick könnt ihr schon vor Release spielen

Eigentlich erscheint der Microsoft Flight Simulator 2020 erst am 18. August. Mit einem Trick könnt ihr den Flugsimulator aber jetzt schon downloaden und spielen.

von Dimitry Halley,
17.08.2020 16:35 Uhr

Mit einem kleinen Trick könnt ihr jetzt schon durch die Lüfte düsen. Mit einem kleinen Trick könnt ihr jetzt schon durch die Lüfte düsen.

Es ist was schon poetisch. Der Microsoft Flight Simulator 2020 soll euch einen Blick über die gesamte Erde ermöglichen - und ausgerechnet dieser Blick ans andere Ende der Welt könnte euch jetzt dabei helfen, den Flugsimulator vor offiziellem Release zu zocken. Wobei das streng genommen nicht richtig ist, denn ihr reist quasi in die Zukunft.

Am 18. August 2020 erscheint das Spiel nämlich weltweit. Damit ist es für uns in Deutschland erst in ein paar Stunden so weit, doch bei unseren Mitmenschen in Neuseeland sieht die Sache anders aus: Dort ist schon morgen. Dank der Zeitverschiebung können die Neuseeländer jetzt bereits mit dem Microsoft Flight Simulator loslegen. Und wir verraten euch, wie ihr selbst zu Neuseeländern werden könnt.

Der Microsoft Flugsimulator: So geht's jetzt schon los

Ihr müsst folgende Schritte durchführen, um jetzt schon mit dem Flugsimulator loszulegen:

In diesem Menü stellt ihr die Uhrzeit um. In diesem Menü stellt ihr die Uhrzeit um.

  • Ändert eure Systemuhr: Tippt einfach unten im Suchfenster "Uhr" ein, klickt auf "Datum und Uhrzeit ändern". Dort müsst ihr die Zeitzone anpassen. In der richtigen Zeitzone ist es logischerweise schon morgen - wählt einfach Chatham-Inseln aus.
  • Danach klickt ihr links auf Region und verwandelt euren PC in einen neuseeländischen Rechner.
  • Theoretisch müsste es sogar reichen, bloß die Region umzustellen, aber wir gehen auf Nummer Sicher.
  • Danach startet ihr den Rechner neu.
  • Jetzt müsste sich der Download starten lassen.

Da der Flugsimulator mit über 90 GB durchaus ein paar Pfund auf den Rippen hat, kann es sein, dass ihr heute nicht mehr spielen könnt. Aber hey, so habt ihr zumindest einen sauberen Preload und könnt morgen pünktlich zum Sonnenaufgang loslegen. Sofern ihr nicht arbeiten müsst. Das wäre natürlich blöd.

Aber dann könnt ihr im Home Office zumindest heimlich unsere Artikel zum Microsoft Flight Simulator wälzen, um die Vorfreude auf den Feierabend zu schüren. Beispielsweise unseren gigantischen Info-Artikel, der wirklich alles enthält, was ihr über das "Spiel" wissen müsst. Oder unseren GameStar-Test zum Flight Simulator. Oder ihr taucht richtig tief in die Materie ein und schmökert in unserem Insider-Report, in dem wir den Flugsimulator aus Expertensicht einordnen:

Flight Simulator im Expertentest: Schwächen bei Airbus und Boeing   34     18

Mehr zum Thema

Flight Simulator im Expertentest: Schwächen bei Airbus und Boeing
zu den Kommentaren (87)

Kommentare(87)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.