Fortnite - 69 Prozent der Spieler tätigen Ingame-Käufe

Gestern meldeten wir, dass Fortnite im Mai über 300 Millionen Dollar umgesetzt hat. Jetzt wissen wir wie: Eine große Menge Spieler tätigt Ingame-Käufe, am liebsten für Outfits.

von Sebastian Zelada,
28.06.2018 09:40 Uhr

In Fortnite haben Spieler wenig Probleme mit Ingame-Käufen und erwerben fleißig Outfits und Battle Passes.In Fortnite haben Spieler wenig Probleme mit Ingame-Käufen und erwerben fleißig Outfits und Battle Passes.

Fortnite: Battle Royale ist ein Phänomen. Erst gestern meldeten wir, dass Epic im Mai über 300 Millionen US-Dollar Umsatz mit dem Spiel generierte. Nun wissen wir auch, wie die Spieler ihr Geld im Battle Royale ausgeben. LendEDU hat eine Umfrage unter 1000 Fortnite-Spielern durchgeführt und einen genaueren Einblick in deren Kaufverhalten bekommen.

So stellte sich heraus, dass 68,8 Prozent der Befragten bereits Geld im Spiel ausgegeben hatten. Alle Spieler sehen Fortnite als das Spiel an, das sie selbst am meisten spielen. 72,7 Prozent spielen andere Spiele und für 36,78 Prozent ist der Last-Man-Standing-Shooter der erste Titel, für den sie Geld in einem Spiel ausgegeben haben.

Fortnite - Story ansehen

Spieler geben im Schnitt über 80 Euro im Spiel aus

Interessant ist auch für was die Spieler in Fortnite Geld ausgeben. 58,9 Prozent erwerben kosmetische Outfits oder Charaktere, 18,06 Prozent kaufen Gleiter, 13,52 Prozent geben ihr Geld für Abbau-Werkzeuge aus und 9,52 Prozent lassen die Dollars für Tänze und Emotes springen.

Durchschnittlich betragen die Ausgaben 84,67 Dollar pro Spieler. Nimmt man die Spieler in die Statistik mit auf, die keine Käufe tätigen, fällt der Schnitt auf 58,25 Dollar. 80 Prozent der Menschen, die Geld im Spiel lassen, kaufen einen Battle Pass für 10 Euro, 46 Prozent das Äquivalent für 25 Euro.

20 Prozent der Spieler verstehen kosmetische Items nicht

Die Zahlen lassen vermuten, dass Fortnite: Battle Royale für Epic als Free-to-Play-Spiel lukrativer ist, als ein Vollpreistitel ohne Ingame-Käufe. Die Spieler nehmen die optionalen Möglichkeiten, ihr Geld auszugeben, rege wahr.

Etwas sonderbar erscheint jedoch, dass laut LendEDU fast 20 Prozent der Käufer nicht wissen, dass die Items, die sie kaufen, nur kosmetischer Natur sind und keine Gameplay-Vorteile bringen.

Der typische Fortnite-Spieler zockt das Spiel übrigens zwischen sechs und zehn Stunden pro Woche. Auch interessant ist die Twitch-Nutzung der Befragten. 25,3 Prozent der an der Umfrage teilnehmenden Fortnite-Spieler zahlen für Twitch. 41,11 Prozent entscheiden sich für die Option für 4,99 Dollar, 43,48 Prozent zahlen 9,99 Dollar im Monat und 15,41 Prozent lassen 24,99 Dollar monatlich springen.

Damit generiert das beliebte Multiplayer-Phänomen auch auf Twitch einen nicht unwesentlichen Umsatzstrom.

Plus-Report: Battle Royale - Woher kommt das Phänomen? - Erfolg auf Leben und Tod

Fortnite: Battle Royale - Testvideo: Epic baut das Genre aus 6:41 Fortnite: Battle Royale - Testvideo: Epic baut das Genre aus


Kommentare(57)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen