Fortnite - Playground-Modus bald wieder weg, kommt aber wieder

Noch eine Woche, dann ist die Spielwiese Geschichte. Sie kommt aber in veränderter Form wieder zurück, verspricht Epic.

von Sebastian Zelada,
06.07.2018 11:29 Uhr

Ab ins Vergnügen heißt es in der Spielweise vorerst nur noch diese Woche. Eine neue Version ist aber bereits in Planung.Ab ins Vergnügen heißt es in der Spielweise vorerst nur noch diese Woche. Eine neue Version ist aber bereits in Planung.

Wie Epic auf Reddit bekannt gibt, ist der Playgound-Modus in Fortnite nur noch bis zum Start der Season 5 verfügbar. Das bedeutet, dass der zeitlich limitierte Modus nur noch bis zum 12. Juli laufen wird. Fans sollten aber nicht traurig sein, denn wie Epic verspricht, wird er in einer überarbeiteten Version zurückkehren.

Die Entwickler wollen für die künftige Fassung Teamauswahloptionen im Spielwiesenmodus ermöglichen. Dadurch wären 1-gegen-1 und 2-gegen-2-Gefechte spielbar. Außerdem sollen Bauwerke von anderen Spielern bearbeitet werden können, Fallen besser auf Feinde und Kameraden reagieren und Teamkollegen auf der Karte hervorgehoben werden.

Die besten Fortnite Playground-Projekte: Von Mario Kart bis zur Freiheitstatue

Die bislang nicht integrierte Zielunterstützung für Controller soll ebenfalls implementiert werden und es wird möglich sein, Gegner mit der Axt zu verletzen.

Wie Epic erklärt, stellte der Playground Limited Time Mode den ersten Schritt zu einem komplett kreativen Modus in Fortnite dar. Im Spielwiesen-Modus können Spieler innerhalb von 60 Minuten vergleichsweise stressfrei kreativ sein, denn der Sturm schließt sich erst fünf Minuten vor dem Ende.

Zusätzlich spawnen 100 Lamas auf der Karte. Truhen und Munitionsboxen spawnen außerdem in 100 Prozent der Fälle. Spieler leben mit dem Playground-Modus für Fortnite ihre kreative Ader aus und erschaffen haufenweise kleine und große Kunstwerke.

Plus-Report: Battle Royale - Woher kommt das Phänomen?

Fortnite: Battle Royale - Testvideo: Epic baut das Genre aus 6:41 Fortnite: Battle Royale - Testvideo: Epic baut das Genre aus


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen