Adventskalender 2019

Fotosafari durch die Postapokalypse - Metro: Exodus zum Release mit Photo Mode

Lange dauert es nicht mehr bis zum Release von Metro: Exodus und wer seine Reise durch die Postapokalypse auf Bildern festhalten möchte, wird das von Tag eins an tun können.

von Fabiano Uslenghi,
08.01.2019 13:44 Uhr

Die Spiele der Metro-Reihe überzeugen in der Regel durch eine stringente Geschichte, schöne Optik und dichte Atmosphäre. Die Spiele der Metro-Reihe überzeugen in der Regel durch eine stringente Geschichte, schöne Optik und dichte Atmosphäre.

Etwa einen Monat dauert es noch, bevor wir Artyom in Metro: Exodus auf seine dritte digitale Reise durch das atomar verseuchte Russland und dessen Untergrund begleiten dürfen.

Doch was auf dem Papier nicht gerade nach optischer Wohltat klingt, kann als Spiel gerne mal ungewohnte Schönheit entfalten. Gerade wenn es grafisch und atmosphärisch so vielversprechend wirkt wie die Metro-Reihe.

Auch den Entwicklern bei 4A Games ist durchaus bewusst, dass Metro traditionell über eine hervorragende Optik verfügt. Schon Metro 2033 trieb seinerzeit einige Rechner an ihr Limit. Da schöne Spiele sich geradezu anbieten, um ein paar Screenshots zu knipsen, wird Metro: Exodus bei Release mit einem eigenen Fotomodus ausgestattet sein.

Fotomodi sind gerade auf der Sony-Konsole keine Seltenheit mehr und auch auf dem PC finden sich dank Spielen wie Shadow of the Tomb Raider und Assassin's Creed: Odyssey inzwischen einige Titel mit dieser Funktion.

Die PC-Version von Metro soll außerdem von Nvidias eigenem Screenshot-Tool Ansel profitieren, wenn die Spieler über die notwendige Hardware verfügen. Mit Ansel könnt ihr unter anderem die Auflösung der Bilder extrem erhöhen und VR-taugliche 360-Grad-Ansichten erstellen.

Metro: Exodus erscheint am 15. Februar. Dann solltet ihr auch direkt in der Lage sein, den Fotomodus auszuprobieren und eure Reiseerlebnisse für die Ewigkeit festzuhalten.

Metro: Exodus - Video: GDC-Demo zeigt Echtzeit-Ray-Tracing mit Nvidia RTX 1:59 Metro: Exodus - Video: GDC-Demo zeigt Echtzeit-Ray-Tracing mit Nvidia RTX


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen