Game of Thrones - George R.R. Martins Bücher werden anders enden als die TV-Serie

Der GoT-Autor George R.R. Martin äußert sich in seinem Blog zum kontroversen Ende von Game of Thrones und stellt in Aussicht, dass es in seinen Romanen Unterschiede, aber auch Parallelen geben wird.

von Valentin Aschenbrenner,
22.05.2019 11:30 Uhr

Für manche Game-of-Thrones-Fans vielleicht ein Grund zur Freude: Das Ende der Romane wird nicht ganz wie das Ende der TV-Serie ausfallen.Für manche Game-of-Thrones-Fans vielleicht ein Grund zur Freude: Das Ende der Romane wird nicht ganz wie das Ende der TV-Serie ausfallen.

Mit dem Finale der achten Staffel Game of Thrones hat die Geschichte des Liedes von Eis und Feuer ein Ende gefunden. Zumindest auf dem Bildschirm. Denn auch wenn es mit der TV-Serie nun vorbei ist, gilt das noch lange nicht für die Romane von Autor George R.R. Martin: Mit The Winds of Winter und A Dream of Spring sind immer noch zwei der insgesamt sieben Bücher offen - und so könnte es nochmal ein ganz anderes Ende für die Reihe geben.

Denn nicht jeder Fan ist mit dem Finale des Spiels um den Eisernen Thron glücklich. So haben beispielsweise mittlerweile über 1.400.000 Zuschauer eine Petition unterschrieben, die ein Staffel-8-Remake von "kompetenten Autoren" anstelle von David Benioff und D.B. Weiss fordert. Die Showrunner der TV-Serie machen sich nun ohnehin in eine weit, weit entfernte Galaxie auf, um für Disney eine neue Star-Wars-Trilogie zu entwerfen.

Der erste Star-Wars-Film nach Episode 9 kommt von den Game-of-Thrones-Showrunnern

Gerüchten zufolge sollen die Game-of-Thrones-Showrunner The Old Republic als Star-Wars-Film in die Kinos bringen.Gerüchten zufolge sollen die Game-of-Thrones-Showrunner The Old Republic als Star-Wars-Film in die Kinos bringen.

Der Unterschied zwischen Roman & TV-Serie

Seine Meinung zum Ende der TV-Serie hat nun auch George R.R. Martin - der Autor der Romanvorlage - in seinem Blog geäußert. Darin beschreibt der kreative Kopf hinter dem Das-Lied-von-Eis-und-Feuer-Epos, dass sich sein Ende von dem von Game of Thrones unterscheiden wird - allerdings nicht komplett.

"'Wie wird alles enden?' - werde ich ständig von den Leuten gefragt.
'Wird es dasselbe Ende wie in der TV-Serie geben? Oder ein anderes?'

Nun … ja. Und nein. Und ja. Und nein. Und ja. Und nein. Und ja.

Man darf nicht außer Acht lassen, dass ich mit einem anderen Medium arbeite als David und Dan. Sie hatten sechs Stunden, um die letzte Staffel zu beenden. Ich gehe davon aus, dass meine letzten beiden Romane jeweils 3.000 Manuskriptseiten füllen werden, bevor ich fertig bin. Und falls es mehr Seiten und Kapitel und Szenen braucht, werde ich diese hinzufügen.

Und natürlich wird an dieser Stelle auch der Schmetterlingseffekt greifen - diejenigen, die diesem, 'Not A Blog' folgen, wissen, wovon ich seit Staffel 1 spreche: Es gibt Figuren, die es niemals in die TV-Serie geschafft haben. Es gibt Figuren, die in der TV-Serie gestorben sind und in den Romanen noch immer am Leben sind.
Der Leser wird erfahren, was mit Jeyne Pool. Lady Steinherz, Penny und und ihrem Ferkel, Skahaz mo Kandaq, Arianne Martell, Dunkelstern, Victarion Graufreud, Ser Garland dem Kavalier, Aegon IV. und den unzähligen weiteren Charakteren […] passieren wird, die die Zuschauer der TV-Serie nie kennengelernt haben. Und ja, es wird Einhörner geben … zumindest auf die eine oder andere Weise …

Buch oder TV-Serie: In [welchem Medium] steckt das 'richtige' Ende? Das ist eine dämliche Frage. [...] Wie wäre es damit: Ich schreibe es. Ihr lest es . Dann kann sich jeder seine eigene Meinung darüber bilden und sich dann deswegen im Internet streiten."

Das Buch ?"Das Lied von Eis und Feuer" ist noch nicht beendet – sowohl in der TV-Serie als auch in der Realität.Das Buch ?"Das Lied von Eis und Feuer" ist noch nicht beendet – sowohl in der TV-Serie als auch in der Realität.

Da George R.R. Martin konkret von einem Schmetterlingseffekt spricht, können Fans damit rechnen, dass die Romane tatsächlich anders enden werden als die TV-Serie. Zumindest im Detail. Es ist zwar sehr wahrscheinlich, dass die Schicksale von den wichtigsten Figuren - wie zum Beispiel Daenerys Targaryen, Jon Schnee oder Brandon Stark - vergleichbar ausfallen werden. Dennoch werden auch andere Figuren die Geschichte prägen und vielleicht auch in andere Richtungen lenken.

Spätestens zu Staffel 6 hat die TV-Serie die Romane überholt. Dennoch kannten David Benioff und D.B. Weiss das Ziel und waren dafür verantwortlich, den Weg dorthin zu entwerfen. Und an genau diesem Weg stören sich momentan die meisten Fans: In Staffel 8 blieb kaum Zeit, um die Entwicklung der Charaktere, aber auch verschiedene Handlungsstränge zu einem befriedigenden Ende zu führen.

Unsere Review zu Staffel 8 Folge 6 - Enttäuscht das Ende des Spiels um den Eisernen Thron?

Dass Jon Schnee von den Toten zurückkehrt, war für die Leser der Romane bereits ein Spoiler.Dass Jon Schnee von den Toten zurückkehrt, war für die Leser der Romane bereits ein Spoiler.

Wann erscheint The Winds of Winter?

Fans der Bücher warten seit geraumer Zeit auf den sechsten der sieben geplanten Das-Lied-von-Eis-und-Feuer-Romane. Eigentlich wollte George R.R. Martin The Winds of Winter bereits vor fünf Jahren veröffentlichen. Der Autor gibt sich selbst die Schuld an der Verspätung: Sein Universum ist in den Büchern mittlerweile einfach zu komplex geworden, sodass sich Martin vor allem darauf konzentrieren muss, nicht den eigenen Kanon zu brechen.

Wann The Winds of Winter und der letzte Teil von Das Lied von Eis und Feuer erscheinen, verrät George R.R. Martin aber auch in seinem aktuellen Blog-Post nicht. Der Autor beschreibt, dass er aktuell als Produzent für verschiedenen TV-Serien verantwortlich ist, die jedoch nicht alle etwas mit Game of Thrones zu tun haben und ganz nebenbei auch an einem Videospiel aus Japan beteiligt war. Es bleibt nur zu hoffen, dass The Winds of Winter noch immer die »größte Priorität« für ihn einnimmt:

"Ich schreibe noch immer. Der Winter naht. Das habe ich bereits vor langer Zeit verkündet … und er naht noch immer. The Winds of Winter verspätet sich immens. Ich weiß, ich weiß. Aber es wird noch immer fertiggestellt. Ich werde nicht sagen, wann - das habe ich bereits zuvor versucht, nur um euch und mich selbst zu vergraulen. Aber ich werde es beenden und danach wird A Dream of Spring kommen."

George R.R. Martin stellt klar: "Ich habe mit Band 7 noch nicht einmal angefangen"


Kommentare(79)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen