Game of Thrones - Über eine Million Fans fordern per Petition ein Remake von Staffel 8

Viele Fans sind mit der achten Staffel Game of Thrones aktuell so unzufrieden, dass sie von HBO ein Remake der letzten Folgen der TV-Serie »mit kompetenten Autoren« fordern.

von Valentin Aschenbrenner,
21.05.2019 08:30 Uhr

Nicht nur Dany wird "mad": Die Zuschauer tun es ihr gleich und scheuen sich nicht davor, ihre Unzufriedenheit mit der aktuellen Staffel Game of Thrones auszudrücken.Nicht nur Dany wird "mad": Die Zuschauer tun es ihr gleich und scheuen sich nicht davor, ihre Unzufriedenheit mit der aktuellen Staffel Game of Thrones auszudrücken.

Game of Thrones geht zu Ende. Allerdings nicht so, wie viele Fans es sich vorgestellt oder gewünscht hätten. Deswegen fordern aktuell über eine Million Zuschauer per Petition von HBO, dass Staffel 8 ein Remake spendiert wird - und zwar mit »kompetenten Autoren« anstelle von David Benioff und D.B. Weiss.

Update #1: Knapp anderthalb Stunden nachdem wir diese News geschrieben haben, hat die Petition bereits weitere 50.000 Unterschriften angesammelt und steht damit inzwischen bei insgesamt mehr als 300.000. (Stand von 12:40 Uhr am 16.05.19)

Update #2: Zum 21. Mai 2019 – nachdem das Finale der achten und letzten Staffel bereits erschienen ist, haben bereits über 1.348.842 die Petition unterschrieben. (Stand 08:30 Uhr)

Um was geht es bei der Petition?

Zur Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels haben bereits 263.335 Zuschauer von Game of Thrones die Petition unterschrieben. In der offiziellen Beschreibung heißt es schlicht und einfach:

"David Benioff und D.B. Weiss haben sich als bedauerlich inkompetente Autoren herausgestellt, sobald sie auf kein Quellmaterial (die Bücher) zurückgreifen können.
Diese TV-Serie verdient ein Finale, das Sinn macht.
Zerschlagt meine Erwartungen und lasst es Realität werden, HBO!"

Das Stimmungsbild der Zuschauer spiegelt sich ebenfalls in Wertungen der Zuschauer auf Rotten Tomatoes wieder: Während Folge 1 von Staffel 8 »Winterfell« noch auf 92 Prozent kam, ist die Bewertung bis Folge 5 »Die Glocken« auf 47 Prozent gefallen.

Unsere Review zu Staffel 8 Folge 5 - Die Glocken läuten ein umstrittenes Finale ein

Dass die Petition bei HBO Gehör findet, ist jedoch stark anzuzweifeln. Trotz der abfallenden Bewertungen gehört Game of Thrones noch immer zu den am meisten gesehenen TV-Serien überhaupt, die bereits ein Budget im mehrstelligen Millionenbereich verschlungen hat.

Außerdem sind derartige Petitionen kein Novum: So forderten beispielsweise schon unzufriedene Star-Wars-Fans eine Neuauflage von Rian Johnsons Episode 8 - Die letzten Jedi oder DC-Fans eine Veröffentlichung des sogenannten »Snyder Cut« von Justice League.

Bei Folge 3 "Die lange Nacht" störten sich Fans vor allem an der Ausleuchtung der Episode: Viele Zuschauer bemängelten, es wäre "zu dunkel", um irgendetwas zu erkennen.Bei Folge 3 "Die lange Nacht" störten sich Fans vor allem an der Ausleuchtung der Episode: Viele Zuschauer bemängelten, es wäre "zu dunkel", um irgendetwas zu erkennen.

Woran sich Fans an Staffel 8 stören

Doch woher kommt die Unzufriedenheit? Staffel 8 von Game of Thrones erzählt in nur sechs Folgen das fürs TV adaptierte Lied von Eis und Feuer des Autoren George R.R. Martin zu Ende. Danach ist es mit Game of Thrones vorbei und Fans werden erst im Zuge von Spin-off-Projekten oder den Romanen (sollten sie jemals erscheinen) die Möglichkeit bekommen, nach Westeros zurückzukehren.

Die überschaubare Folgenanzahl bringt natürlich ein ganz bestimmtes Problem mit, unter dem bereits Staffel 7 litt: Für die vielen Charaktere bleibt keine Zeit mehr, sich so zu entwickeln, wie es in den vorangegangenen Seasons der Fall war. Fans kritisieren, dass die TV-Serie den eigenen Figuren nicht mehr gerecht und die Geschichte zu sehr gehetzt wird, außerdem ließe die Logik der Folgen sehr zu wünschen übrig.

Warnung: der folgende Absatz enthält Spoiler

Ein konkretes Beispiels wäre hierfür die abrupten Sinneswandel von Daenerys Targaryen und Jaime Lennister in Folge 5 von Staffel 8 »Die Glocken«: Die Mutter der Drachen entwickelte sich zu plötzlich in eine wahnsinnige Diktatorin, die Frauen, Kinder und Unschuldige verbrennt, die sie in den vorangegangenen Seasons dagegen noch so vehement geschützt hatte.

Jaime wiederum wirft die komplette Entwicklung über den Haufen, die er über den Verlauf von acht Staffeln durchgemacht hat: Nachdem er sich von seiner Schwester und Geliebten Cersei losgesagt hatte, kehrt er in Episode 5 von Season 8 zu ihr zurück, um an ihrer Seite zu sterben.

Dabei handelt es sich jedoch nicht um die einzigen Aspekte, an denen sich Fans stören. Aktuell werfen Zuschauer den Showrunnern David Benioff und D.B. Weiss vor allem eins vor: »Lazy Writing« - um es in den Worten von Deadpool zu formulieren. Nach Game of Thrones werden sich Benioff und Weiss einem völlig neuen Projekt widmen: Dem ersten Star-Wars-Film, der nach Episode 9: Der Aufstieg Skywalkers in den Kinos startet.

Der erste Star-Wars-Film nach Episode 9 kommt von den Game-of-Thrones-Showrunnern

Game of Thrones Staffel 8 - Preview-Trailer zur letzten Folge und Abschluss der gesamten Serie 0:26 Game of Thrones Staffel 8 - Preview-Trailer zur letzten Folge und Abschluss der gesamten Serie


Kommentare(418)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen