GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.

gamescom 2021: 8 persönliche Geheimtipps aus der Redaktion

Auch dieses Jahr ist die Indie Arena Booth vollgepackt mit spannenden Spielen, die ihr vielleicht noch nicht auf dem Schirm habt. Wir stellen euch unsere Empfehlungen vor.

von GameStar Redaktion, Marylin Marx,
21.08.2021 10:08 Uhr

Auf der gamescom findet ihr nicht nur die großen AAA-Spiele namenhafter Publisher, sondern auch eine ganze Reihe spannender Spiele, die ihr vielleicht noch gar nicht kanntet. Wie jedes Jahr gibt es dafür die Indie Arena Booth, die ähnlich wie letztes Jahr in ihrer digitalen Version als MMO funktioniert.

Wie das aussieht und was euch erwartet, könnt ihr euch im Trailer ansehen:

gamescom 2021 als MMO - Line-Up der Indie Arena Booth im Trailer 2:33 gamescom 2021 als MMO - Line-Up der Indie Arena Booth im Trailer

Wie ihr bereits im Video erahnen könnt ist das Angebot an spannenden Indie-Spielen auch dieses Jahr wieder riesig. Laut offizieller Website der Indie Arena Booth nehmen dieses Jahr 111 Entwickler aus 32 Ländern Teil. Das gesamte Spiele-Lineup der Indie Arena Booth platzt also aus allen Nähten.

Damit ihr aber nicht den Überblick verliert, haben wir schon mal drüber geschaut und stellen euch einige spannende und vielversprechende Geheimtipps vor.

Return to Nangrim

Genre: Rollenspiel | Entwickler: Sycoforge | Release: 2022

Return to Nangrim - Gameplay-Trailer zeigt düsteres Rollenspiel mit Zwergen 1:56 Return to Nangrim - Gameplay-Trailer zeigt düsteres Rollenspiel mit Zwergen

Elena Schulz: Da fällt mir doch glatt der Schmiedehammer vor Überraschung ins Feuer, weil ich noch nie etwas von Return to Nangrim gehört habe. Dabei sieht das Fantasy-Abenteuer mit Zwergen in der Hauptrolle nicht nur aus wie ein schickeres Skyrim, sondern klingt auch spielerisch cool.

Über mein Schicksal entscheidet nicht nur, wie effektiv ich meinen Gegner aus den Latschen haue, sondern auch womit - denn Zwerge sind für ihre Schmiedekunst bekannt. Und genau die muss ich meistern, um mich weiter in die verlassene Stadt der kleinwüchsigen Krieger vor zu wagen und ihre Geheimnisse bis in die letzte Axtspitze zu ergründen.

Ich fertige selbst die perfekte Waffe für mich an, sammle die passenden Ressourcen und verbessere sie so, dass ich damit gegen das Böse, das tief im Berg lauert, bestehen kann. Licht spendet übrigens eine Fackel, die ihr immer parat haben solltet - das klingt, als hätte Nangrim auch ein bisschen bei Amnesia abgeschrieben.

Wer schon in Skyrim immer ein Wörterbuch parat hatte, kann hier gleich ein frisches einpacken: Auch die alte Runensprache Hilduir will gelernt sein und hilft dabei, die Geschichte aufzudröseln oder Rätsel in der feindseligen Höhlenwelt zu lösen. Aber keine Sorge, es geht auch mal an die Oberfläche und offenbar nicht allein: Neben epischer Musik und frostig stimmungsvoller Schneelandschaften versprechen die ersten Trailer gleich noch einen treuen Tierbegleiter.

Ausprobieren dürft ihr das Rollenspiel vielleicht schon in der Alpha, wenn ihr euch über Discord bewerbt.

Road 96

Genre: Adventure | Entwickler: DigixArt | Release: 16. August 2021

Road 96 - Trailer enthüllt neues Adventure, in dem jeder Spieler eine einzigartige Reise erlebt 1:09 Road 96 - Trailer enthüllt neues Adventure, in dem jeder Spieler eine einzigartige Reise erlebt

Gloria H. Manderfeld: Meine Liebe zum Filmgenre Roadmovie begann mit den genialen Blues Brothers, die meisten Songs aus dem Soundtrack kann ich heute noch auswendig mitsingen. Dass es tatsächlich Entwickler mit dem Anspruch gibt, die irrwitzigen Begegnungen à la From Dusk till Dawn oder Born to be Wild in ein Spiel zu gießen, hat mich ziemlich neugierig auf Road 96 von DigixArt gemacht.

Darin spielen wir im Jahr 1996 einen Teenager bei der Flucht aus dem totalitären Land Petria hin zur Grenze und Freiheit. Jede unserer Entscheidungen verändert den vor uns liegenden, prozedural generierten Road Trip und konfrontiert uns mit Personen und Erlebnissen, die von witzig über seltsam bis hin zu gefährlich reichen. Besonders spannend ist dabei der hohe Wiederspielwert: Werden wir geschnappt, starten wir einfach von vorn und erleben eine neue abenteuerliche Reise mit immer neuen Herausforderungen.

Gerade die sehr unterschiedlichen Personen, mit denen wir als Anhalter mitfahren, bringen eine Menge unvorhergesehene Interaktion ins Spiel: Würdet ihr jemandem, der sich als Person mit einem Aggressionsbewältigungsproblem vorgestellt hat, sagen wollen, dass ihr nicht auf seine Dino-Magazine steht, während ihr meilenweit von der nächsten Siedlung und Fluchtmöglichkeiten entfernt seid?

Wenn es euch also bei Easy Rider kaum auf euren Stühlen hält, ihr von Little Miss Sunshine nicht genug kriegen könnt oder einfach Spaß am Ausprobieren und abwechslungsreichen Erfahrungen habt, gebt Road 96 eine Chance! Wenn ihr euch noch nicht sicher seid, ob das Spiel für euch taugen könnte, schaut doch einfach in die Demo auf Steam und macht euch einen eigenen Eindruck.

You Suck at Parking

Genre: Puzzlespiel | Entwickler: Happy Volcano | Release: 2022

You Suck at Parking: Bei diesem Rennspiel müsst ihr anhalten 2:21 You Suck at Parking: Bei diesem Rennspiel müsst ihr anhalten

Peter Bathge: Ich gebe zu - auf meine Rückfahrkamera will ich nicht mehr verzichten, denn die macht das Parken in der Innenstadt sooo viel einfacher. Aber was, wenn mein Toyota weder Kamera noch Rückwärtsgang und ich nur einen Versuch hätte, um das Auto perfekt abzustellen? You Suck at Parking macht genau daraus ein Spiel, das mich mit seiner bunten Grafik im Schaukasten-Stil schon in den ersten Minuten begeistert.

Mit Gas und Bremse, aber ohne Rückwärtsgang muss ich zunehmend schwieriger gestaltete Kurse absolvieren auf der Suche nach der vorgegebenen Parksituation - und unentwegt tickt im Hintergrund die Uhr. Ein schwindender Benzinvorrat, explosive Hindernisse, Sprungbretter, Magnete, Boosts, Loopings und andere Gemeinheiten werden schrittweise eingeführt, auf Wunsch kann man all das dann anschließend auch im Editor nutzen, um eigene Kurse zu erstellen.

Die Demo auf Steam erlaubt bereits einen Einblick und vermittelt recht gut, warum ich mich auf You Suck at Parking freue: Es ist ein Rennspiel-Puzzler, der meinen Ehrgeiz weckt und bei dem mein Versagen mit einem Knopfdruck weggewischt ist, denn wenn ich falsch parke oder mein Auto explodiert, kann ich mir unendlich oft einen anderen Wagen herbeirufen. You Suck at Parking wird keine 90er-Wertungen einsacken oder die Spielelandschaft nachhaltig verändern - aber allein der innovativen Idee wegen freue ich mich darauf, auch in der Vollversion zum Trickshot-Parker zu mutieren.

Tunic

Genre: Action-Adventure | Entwickler: Andrew Shouldice | Release: 2021

Tunic - Demo-Mitschnitt zeigt, wie putzig die Zelda-Hommage ist 17:24 Tunic - Demo-Mitschnitt zeigt, wie putzig die Zelda-Hommage ist

Sören Diedrich: Ich liebe alle Zelda-Spiele (nun ja, die berühmt-berüchtigten Ableger für Philips CD-i klammern wir an dieser Stelle mal aus), muss meine Nase in jeden Dungeon stecken, über den ich stolpere, und habe eine Vorliebe für simples, aber tolles Art-Design. Es dürfte demnach nicht verwundern, dass ich Tunic entgegenfiebere.

Doch meine Zeilen sind begrenzt und meine Aufgabe ist wichtig: euch zu überzeugen, ebenfalls heiß auf das Indie-Action-Adventure zu werden. Dafür habe ich eine ausgefuchste Drei-Punkte-Agenda aufgestellt:

  • In Tunic spielt ihr einen Fuchs. Süß, flink und ungeheuer mutig. Keine weitere Erklärung nötig!
  • Euch erwartet eine wunderschön gestaltete Spielwelt, die ihr in bester Zelda-Manier Stück für Stück erkundet. Dank neuer Items oder Fähigkeiten dringt ihr in unbekannte Areale vor, erforscht Höhlen und Tempelanlagen und kommt eurem Ziel näher.
  • Was dieses Ziel ist? Tja, keine Ahnung. Denn ihr versteht (kaum) etwas in dem Spiel. Ja, klingt komisch, halte ich aber für eine witzige Idee. Die meisten Bewohner der kunterbunten Welt plappern nämlich in ihrer eigenen Sprache. Nur wichtige Figuren geben uns auf verständliche Weise Tipps.

Wenn ihr also dringend neues Abenteuer-Futter braucht und wie ich gerne vor dem Bildschirm dahin schmelzt, weil eure Spielfigur so zuckersüß ist, sollte sich dieses hoffentlich fuchstastische Kleinod auf die To-Do-Liste schreiben!

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (8)

Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.