Nächster großer Patch für Ghost Recon: Breakpoint wird verschoben

Weil die Qualität des nächsten großen Updates für Ghost Recon: Breakpoint nicht passt, wird es auf Januar verschoben. Auch das Terminator Live Event kommt später.

von Elena Schulz,
17.12.2019 10:42 Uhr

Der nächste Patch für Ghost Recon: Breakpoint kommt erst im neuen Jahr. Der nächste Patch für Ghost Recon: Breakpoint kommt erst im neuen Jahr.

Wie Ubisoft über Reddit ankündigt, wird der nächste große Patch für Ghost Recon: Breakpoint verschoben. Er erscheint nun erst Ende Januar, um seine Qualität zu sichern.

Zum Dezember-Update hieß es ursprünglich, dass der nächste Patch 1.1.0 am 18. Dezember veröffentlicht wird. Diesen Termin schafft der Entwickler nun nicht und verschiebt den Release des großen Updates auf das nächste Jahr. Vor 2020 gibt es also keine Neuerungen mehr für den Open-World-Shooter.

"Unser Ziel ist es, polierte Inhalte und bedeutungsvolle Bug Fixes zu liefern. Um das zu gewährleisten, brauchen wir etwas mehr Zeit. Das bedeutet auch, dass das Terminator Live Event und die angekündigten Verbesserungen des Monatsupdates erst im neuen Jahr veröffentlicht werden."

Ein genaues Release-Datum für den Patch existiert noch nicht. Damit verschieben sich bereits versprochene Änderungen wie zum Beispiel die Nachtsicht-Brille.

Spieler sind enttäuscht

In den Kommentaren unter dem Post zeigen sich die Spieler wenig begeistert. Viele begrüßen grundsätzlich den Gedanken, qualitative Inhalte zu veröffentlichen. Sie betonen aber, dass Ghost Recon: Breakpoint aktuell wöchentliche Patches dringend nötig hätte und nicht alle paar Monate ein großes Update.

Die letzten großen Patches für Breakpoint sind im November erschienen. Im Mittelpunkt standen zahlreiche Probleme wie zu wenig Ausdauer oder Schwierigkeiten mit dem Deckungssystem. Ein weiterer Fix schraubte den Loot-Zwang zurück und ergänzte Anpassungsmöglichkeiten für euren Charakter im laufenden Spiel. Nach eher mäßigen Kritiken arbeitet Ubisoft aktuell daran, Breakpoint zu verbessern und zu stabilisieren. Unsere Einschätzung lest ihr im GameStar-Test:

zu den Kommentaren (43)

Kommentare(43)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.