Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Gothic 3 im Test - Schlägt das Rollenspiel sogar Oblivion?

BAföG wäre schön

Erledigte Quests bescheren Ihnen neben höherem Ansehen auch Erfahrungspunkte und Bezahlung in Form von Gold oder nützlichen Gegenständen.

Wer Teleportsteine findet, spart sich lange Laufwege. Wer Teleportsteine findet, spart sich lange Laufwege.

Steigen Sie im Level auf, erhalten Sie Lernpunkte, die Sie in Attribute wie Stärke, Alchemie oder Schmiedekunst sowie 50 teils ausbaufähige Talente investieren. Allerdings dürfen Sie das wie im Vorgänger nur an Altaren (für Magie-Fertigkeiten) oder bei speziellen Trainern. Letztere verlangen neben Gold meistens einen Gefallen, bevor sie Sie ausbilden. Der Jäger Jens etwa möchte zum Beispiel zehn Wolfsfelle, erst dann bringt er Ihnen bei, mit Pfeil und Bogen doppelten Schaden bei Wildtieren anzurichten.

Dass Sie viele Abenteuer erleben, um sich nach und nach anzufreunden, stärkt die Beziehung zwischen dem Spieler und den NPCs. Wetten, dass Sie bald jeden Trainer beim Namen kennen? Anders als etwa in Diablo 2 dauert das Aufleveln in Gothic 3 aber verhältnismäßig lang.

Skelette und Dämonen machen Kumpel Gorn zu schaffen. Skelette und Dämonen machen Kumpel Gorn zu schaffen.

Gerade zu Beginn brauchen Sie viel Geduld, da das Spiel mit Belohnungen geizt. Das stört ein wenig, weil Ausbildung und neue Ausrüstungsgegenstände teils sehr viel kosten und Sie oft noch Gold ansparen müssen, während Sie bereits genug Lernpunkte hätten, um sich zu verbessern. Ebenfalls nervig: Nicht in allen Städten gibt’s auch jeden Trainer. So müssen Sie hin und wieder sehr lange Laufwege in Kauf nehmen, um neue Talente zu erlernen. Reittiere wie in Oblivion fehlen in Gothic 3. Wer jedoch ausdauernd sucht, findet in jeder Stadt magische Steine, mit denen er sich jederzeit zurück zum Fundort beamen kann.

Mein Name sei Gladiator!

Um auf die Schnelle noch mehr Ruhm und Gold zu verdienen, dürfen Sie – das ist neu in der Gothic-Welt – in fast jeder Stadt sogenannte Arenakämpfe austragen.

Ein paar KI-Rebellen verteidigen ihr Lager gegen Ripper. Ein paar KI-Rebellen verteidigen ihr Lager gegen Ripper.

Das sind kleine Gefechte Mann gegen Mann, die klaren Regeln unterworfen sind. So dürfen Sie a) die Arena während des Kampfes nicht verlassen und b) den unterlegenen Gegner nicht töten (kleiner Tipp: Plündern ist erlaubt). Als Belohnung winken besonders gute Gegenstände, viel Geld und erhebliche Rufsteigerungen. Insbesondere die Orks lassen sich durch Siege Ihrerseits schnell beeindrucken. So scherzt Arrokh in der Küstenstadt Kap Dun, nachdem Sie zwei seiner Herausforderer in den Sand geschickt haben, dass ihm langsam die Kämpfer ausgehen. Allerdings machen die Turniere nur mäßig Spaß: Wenn Sie den Gegner beispielsweise aus dem erlaubten Bereich drängen, erkennt das Spiel das nicht als Regelbruch.

Nehmen Sie Visa?

In Vengard helfen uns Rebellen. Die gehen nach versehentlichen Treffern auf uns los. In Vengard helfen uns Rebellen. Die gehen nach versehentlichen Treffern auf uns los.

Zugegeben, die Bedienung von Gothic 2 war eine Zumutung. Grund genug für die Entwickler, beim dritten Teil einige nützliche Komfortfunktionen (wie die vorhin erwähnte Fertigkeitenleiste) einzubauen. Beispielsweise sind Rucksack, Zaubersprucharchiv, Questlog und Charakterfenster stark vereinfacht worden. So sortiert das unendlich große Inventar gesammelte Gegenstände sinnvoll nach Waffen, Rüstungen, Zaubern und Kräutern. Und das überarbeitete Charakterfenster zeigt Ihnen an, welche Talente Sie im Verlauf des Spiels noch erlernen können, was diese bewirken und welche Voraussetzungen Sie dafür erfüllen müssen..

Sparen auf Hardware

Wer einen Highend-Recher sein Eigen nennt, wird sich kaum von dem Spiel lösen können. In der höchsten Grafikeinstellung ist das Programm (mit Ausnahme der teils hölzernen Animationen) nämlich eine wahre Augenweide.

Die Bergwelt Nordmar ist stimmungsvoll, aber wegen fehlender Anhaltspunkte unübersichtlich. Die Bergwelt Nordmar ist stimmungsvoll, aber wegen fehlender Anhaltspunkte unübersichtlich.

Gothic 3 benutzt zwar ebenso wie Oblivion die Speedtree-Technologie, um die Landschaften zu begrünen, verglichen mit Bethesdas Rollenspiel wirkt das Ergebnis allerdings erheblich organischer. Die Wälder sehen aus wie gewachsen und protzen mit gewaltigen Bäumen und malerischen Bächen. Die Wüste Varant im Süden des Landes besticht durch weitläufige Dünen, rot leuchtende Ruinen und postkartenkompatible Oasen. Im nebligen Gebirge von Nordmar schließlich liegt dichter Schnee auf steilen Hängen, und an den toten Bäumen zerrt ein frostiger Sturm.

Wem die Kinnlade da noch nicht runterfällt, der sollte dem großartigen Soundtrack lauschen, zumal dieser immer passend die jeweilige Gegend akustisch untermalt. Komponist Kai Rosenkranz und das Bochumer Symphonieorchester nebst Chören und Rhythmusgruppen haben ganze Arbeit geleistet. Auch die Umgebungsgeräusche und Zaubereffekte passen hervorragend ins Spiel. Allerdings klingen die Schwertklirr- und Bogenspann-Geräusche wie direkt einer Freeware-Soundsammlung entnommen. Wie von der Gothic-Reihe gewohnt, wurden sämtliche (teils mit einem netten sarkastischen Unterton versehene) Dialoge von Profisprechern synchronisiert. Erst auf Dauer hören Sie heraus, dass sich die Stimmen ständig wiederholen.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 10,4 MByte
Sprache: Deutsch

3 von 7

nächste Seite


zu den Kommentaren (16)

Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.